SBB Liveticker: Einschränkungen in der Zentralschweiz behoben

Intensiver Starkniederschlag hat am Montagabend insbesondere in der Region Zugersee zu Einschränkungen und Unterbrüchen im Bahnverkehr geführt. Im SBB Liveticker wurden die Angaben fortlaufend aktualisiert.

Beginn einer Bildergalerie

Aufgrund von Unwetterschäden waren am Montagabend mehrere Bahnlinien in der Zentralschweiz unterbrochen oder nur eingeschränkt befahrbar. Auf der Bahnlinie zwischen Rotkreuz und Cham waren die Züge der Linien IR70, IR75 und S1. betroffen. Zwischen Rotkreuz, Bahnhof Nord und Cham, Bahnhof verkehrten in beiden Richtungen Ersatzbusse.

Auch die Bahnlinie zwischen Zug und Arth-Goldau war am Montagabend wegen Unwetterschäden unterbrochen. Betroffen waren die EuroCity EC Zürich - Mailand sowie die Züge der Linien IC2, IR46 und S2. Am Bahnhof Zug verursachten die intensiven Starkniederschläge Schäden durch Wasser und Hagel. So drang etwa Wasser in die Ladenpassage des Bahnhofs ein. Die Aufräumarbeiten waren anschliessend rasch im Gang.

Das Train Control Center TCC der SBB berichtete hier im Liveticker mit fortlaufend akualisierten Meldungen.