Informationen für Reisende aus der Ukraine

Die SBB und ihre Partnerbahnen unterstützen Flüchtende aus der Ukraine. Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zur Reise und zur Ankunft in der Schweiz.

Lesedauer: 2 Minuten

Тут вся інформація українською мовою (hier befinden sich Informationen auf Ukrainisch) Link öffnet in neuem Fenster.

Wer kümmert sich um ukrainische Flüchtlinge in der Schweiz?

  • Die Schweiz hilft schutzbedürftigen Personen, die aus der Ukraine geflüchtet sind, schnell und unbürokratisch.
  • Zuständig ist das Staatssekretariat für Migration (SEM). Alle wichtigen Informationen sowie das Gesuch um Schutzstatus sind dort abrufbar, auch in ukrainischer Sprache.

Benötige ich ein Billett für die Reise in die Schweiz?

  • Die SBB und die Branche des öffentlichen Verkehrs erleichtern Flüchtenden aus der Ukraine die Reise ab der Grenze und innerhalb der Schweiz bis zu ihrem Bestimmungsort. Flüchtende aus der Ukraine dürfen mit dem öffentlichen Verkehr gratis in respektive durch die Schweiz reisen: Informationen zu Flüchtenden aus der Ukraine - Alliance SwissPass
  • Falls Sie ein Billett für die Weiterreise in ein anderes Land benötigen, erhalten Sie dies im SBB Reisezentrum oder am Bahnschalter.

Welche Dokumente muss ich vorzeigen, um ein Bahnbillett zu kaufen?

  • Mit einem ukrainischen Ausweisdokument erhalten Sie bei den österreichischen Partnerbahnen wie der Deutschen Bahn (DB) oder den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) ein Ticket, das gültig ist bis und mit der Einreise in die Schweiz zu Ihrem Bestimmungsort, oder für die Durchreise durch die Schweiz.

Ist die Benützung des öffentlichen Verkehrs in der Schweiz für ukrainische Flüchtlinge kostenpflichtig?

  • Vom 21. März bis 31. Mai 2022 können Kriegsvertriebene aus der Ukraine den öffentlichen Verkehr in der Schweiz auf den GA-Bereichsstrecken kostenlos nutzen. Per 1. Juni 2022 kehrt die öV-Branche zur ursprünglichen Regelung zurück. Für notwendige Fahrten im Zusammenhang mit Behördengängen können den Flüchtenden durch die Bundesasylzentren und die kantonalen Sozialhilfebehörden bei Bedarf weiterhin kostenlose Fahrausweise abgegeben werden. Für alle anderen Reisen im öffentlichen Verkehr müssen sie ab dem 1. Juni 2022 reguläre Fahrausweise kaufen. Kostenlos bleibt vorderhand die Ein- und Durchreise. Informationen zu Flüchtenden aus der Ukraine - Alliance SwissPass.

Wo finde ich den Online-Fahrplan der SBB?

  • Den Online-Fahrplan finden Sie in folgenden Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch.

Wer hilft mir bei der Ankunft in der Schweiz weiter?

  • Zürich Hauptbahnhof (HB): Hier kümmern sich die Kantonspolizei Zürich und das Staatssekretariat für Migration (SEM) um die Geflüchteten, die SBB Transportpolizei und weiteres Personal der SBB unterstützen diese ebenfalls. Alle Helferinnen und Helfer sind an gelben, grünen oder orangen Westen erkennbar. Diese helfen und unterstützen vor Ort.
  • Internet: Die SBB bietet an 80 Bahnhöfen in der ganzen Schweiz kostenlosen Zugang ins Internet an: SBB WiFi – kostenlos surfen am Bahnhof | SBB

Wer vermittelt Unterkünfte für Flüchtlinge aus der Ukraine?

Das Staatssekretariat für Migration unterstützt bei der Suche nach Unterkünften.

Weiter bestehen kantonale Initiativen, wie beispielsweise: