Nachhaltig unterwegs mit der SBB: Die Natur sagt Danke

Mit uns sind Sie energieeffizient und klimafreundlich unterwegs. Dank der SBB erhält die Natur auf dem über 3000 Kilometer langen «grünen Korridor» neben den Schienen wertvollen Lebensraum zurück. Erfahren Sie anhand von drei Beispielen, wie die Natur von der SBB profitiert.

Nachhaltig unterwegs mit der SBB. Die Natur sagt Danke.
Nachhaltig unterwegs mit der SBB. Die Natur sagt Danke.

Neuer Lebensraum für gefährdete Arten am Fusse des San Salvatore

Das malerische Ufer des Luganersees musste aus Sicherheitsgründen neu befestigt werden. Davon profitieren nicht nur die Bahnkunden. Gefährdete Arten wie der Eisvogel und die Würfelnatter erhalten so einen neuen Lebensraum.

 

Der Natur zurückgegeben: die Renaturierung des Gretzenbachs

Der Gretzenbach schlängelt sich neben der am dichtesten befahrenen Bahnstrecke der Schweiz durch eine üppige Naturlandschaft. Das war nicht immer so. Erfahren Sie, wie der Bach dem Betonkanal entkam und die Natur davon profitiert.

 

Ein grüner Weg für Mensch und Natur– mitten durch die Stadt Genf

Durch die Verlegung einer Eisenbahnlinie in den Untergrund gewinnen die Natur und die Einwohner von Genf ein Naherholungsgebiet mitten in der Stadt. Die «Voie verte» ist fünf Kilometer lang und mit über 400 Bäumen und Sträuchern begrünt.