Audioportrait: «Ich rede gern mit unseren Kunden»

Diesen Sommer tauscht sie ihr Büro mit einem Arbeitsplatz im Bahnhof: Während dem Unterbruch zwischen Puidoux und Lausanne hilft Béatrice Duperrut den Kundinnen und Kunden, ihren Weg zu finden. Ein Bericht.

Béatrice Duperrut: jederzeit hilfsbereit für die Kunden.
Béatrice Duperrut: jederzeit hilfsbereit für die Kunden.

Gesichter zu den Baustellen

Hier lernst du die SBB Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennen, die diesen Sommer für die verschiedenen Baustellen arbeiten! In dieser Audio-Serie stellen wir dir Menschen unterschiedlicher Horizonte und Berufsgattungen vor.
 

Personalien

Name: Béatrice Duperrut
Funktion: Senior Teamleiterin, Betriebszentrale Lausanne
Während Totalunterbruch: zeitweise Kundenlenkerin
Baustelle: Puidoux–Lausanne
Alter: 44
Bei der SBB seit: 1998
 

SBB News: Normalerweise ist sie Teamleiterin in der Betriebszentrale Lausanne. Doch diesen Sommer arbeitet Béatrice Duperrut zeitweise auf dem Perron. Ihr Auftrag?
 
Béatrice Duperrut : Ich bin da, um die Kunden zu informieren. Ich schaue auch, wenn sich Leute nicht zurechtfinden, und helfe ihnen.
 
SBB News: Während dem Totalunterbruch zwischen Puidoux und Lausanne stehen 180 Kundenlenker im Einsatz, um den Passagieren im Bahnhof weiterzuhelfen. Wie viele andere SBB Mitarbeitende hat sich auch Béatrice freiwillig gemeldet. Was sie motiviert, ist der Kundenkontakt.
 
Béatrice Duperrut: Ich arbeite in der Zugverkehrssteuerung Romandie. Dort haben wir nicht oft direkt mit den Kunden zu tun. Es gefällt mir sehr, mit ihnen zu reden, ihre Meinung zu hören und manchmal auch die Ursache für ein Problem zu erklären.
 
SBB News: Trotz den Nachteilen, die der Unterbruch für die Kunden bedeutet, erhält Béatrice positive Rückmeldungen.
 
Béatrice Duperrut: Offenbar haben sich die Leute daran gewöhnt, sich via Medien oder App über das Smartphone zu informieren, und haben darum keine bösen Überraschungen erlebt. Während meinen Einsätzen gab es ein paar Verspätungen, aber die Leute nutzten die Gelegenheit, um auf mich zuzukommen und mich nach den Gründen zu fragen. Nie ist jemand so richtig aus der Haut gefahren. Die Leute begegnen mir sehr freundlich.
 
SBB News: Nach dieser ersten Erfahrung behält Béatrice ihre gelbe Kundenlenker-Weste in Reichweite. Schon bald geht es an die Front zurück.