Wie plant die SBB die Innengestaltung eines Bahnhofs?

Wo isst, wo erholt und wo sputet es sich am besten in einem Bahnhof? Wie die SBB die Aufenthaltsqualität für Kunden an ihren Bahnhöfen weiterentwickelt, zeigt eine neue Homepage mit vielen Beispielen auf.

Passant in Unterführung Bahnhof mit Sitzmöbeln.
Passant in Unterführung Bahnhof mit Sitzmöbeln.

Aktuell entwickeln und testen wir viele digitale Services, um den Aufenthalt an Bahnhöfen zu verbessern. Ein Überblick ist auf der Website von My Smart Station Zürich HB ersichtlich. Diese Services sind aber bei weitem nicht die einzigen Anstrengungen. Verschiedene analoge Massnahmen sollen helfen, die Wartezeit, den Restaurantbesuch oder das Einkaufen in den Mobilitätszentren so angenehm wie möglich zu gestalten.

Kundeninformation, Services und Shops, Sicherheit und Sauberkeit, Personenflüsse, Farbe und Licht: Dies und mehr wird von interdisziplinären Teams vor Ort «orchestriert»; dabei ist es die Kunst, den unterschiedlichen Kundenbedürfnissen gerecht zu werden.

Verschiedene Zonen für unterschiedliche Bedürfnisse

Der Bahnhof wird dafür in verschiedene Zonen unterteilt: Bereiche zum «Zirkulieren», «Warten», «Informieren» oder «Verpflegen». Diese werden abgestimmt mit Events, Promotionen oder gestalterischen Elementen wie Beleuchtung und Farbe. Schlussendlich wird das erarbeitete Resultat in einem «Zonenplan» festgehalten. Dieser bildet die Grundlage für weitere Veränderungen und Verbesserungen am Bahnhof.

Die Methodik der Zonenpläne wird sowohl für bestehende als auch zukünftige Bahnhöfe und Bahnhofbereiche angewendet. So auch für die neue Personenunterführung in Bern oder den neuen Bahnhof in Lausanne. Das Motto lautet stets «vorausschauend kundenfreundlich einrichten», wie das Beispiel Bahnhof Bern zeigt.

Sitzgelegenheiten sind zeitlos

Für kurze Verschnaufpausen im öffentlichen Raum braucht es die passende Möblierung. Sitzgelegenheiten sind ein zeitloses Thema, andere Einrichtungselemente wie z.B. Billett- oder Entwertungsautomaten sind dem Fortschritt unterworfen. In den Bahnhöfen Basel SBB und Lugano haben wir moderne Sitzgelegenheiten getestet – mit Erfolg: Die raffinierten Bänke werden künftig in weiteren Bahnhöfen der Schweiz in den definierten Wartebereichen aufgestellt.

Sitzgelegenheiten Bahnhof Basel SBB

Viele der Optimierungen, innenarchitektonischen Lösungen und Massnahmen werden SBB intern gelöst. Designer, Architekten, Immobilienbewirtschafter und weitere Fachpersonen bilden das kompetente Team, welches die Einrichtung der Bahnhöfe entwirft.

Dabei beziehen wir immer häufiger die Kunden direkt mit ein; denn schlussendlich wollen wir für sie die optimale Einrichtung schaffen. Auf der neuen SBB-Dein-Bahnhof-Seite können die aktuellen, spannenden, innovativen und augenfälligen Projekte angeschaut werden.