Die Schweiz im Kleinformat: Auf Entdeckungsreise in Lugano

Günstige Familienferien in der Schweiz, das verspricht diesen Herbst das Tessin. Denn Kinder profitieren im September und Oktober von vielen Vergünstigungen in Hotels, Bergbahnen und anderen Attraktionen. Wir haben es getestet.

Die Schweiz im Kleinformat: Auf Entdeckungsreise in Lugano
Die Schweiz im Kleinformat: Auf Entdeckungsreise in Lugano

Der Gotthard-Basistunnel begleitet mich seit vielen Jahren, nicht nur tagsüber und aus beruflichen Gründen. Nein, auch fast jeden Abend, wenn der vierjährige Sohn sein Lieblingsbuch Durch den Gotthard – Bau und Betrieb des Gotthard-Basistunnels erzählt haben möchte. Sein grösster Traum? Einmal mit dem Zug durch den GBT fahren. Also, auf ins Tessin, auf einen Wochenendausflug mit der ganzen Familie. Inspiration finden wir auf SBB.ch, wo RailAway viele Freizeitideen fürs Tessin zusammengestellt hat.  

Familienferien in der Schweiz können ganz schön zu Buche schlagen, nicht so diesen Herbst im Tessin. In ausgewählten Hotels nächtigen Kinder bis 12 Jahre im Zimmer ihrer Eltern gratis. Ausserdem profitieren Inhaber der Hello Family Supercard von Coop von Gratiseintritten zu diversen touristischen Attraktionen
 

Kinder übernachten gratis

Vom 1. September bis 31. Oktober 2018 profitieren Familien aus dem In- und Ausland von einer speziellen Rabattaktion: Kinder bis 12 Jahre übernachten gratis im Zimmer der Eltern. Kinder im Alter von 13 bis 15 Jahren bezahlen nur die Hälfte des regulären Preises. Weitere Informationen

Kinder bis 12 Jahre ausserdem von freiem Eintritt in diverse Bergbahnen, Museen und andere Freizeitaktivitäten. Einfach die Coop Hello Family Supercard an der Kasse vorweisen. Wichtig: Der Karteninhaber (Eltern) muss vor Ort anwesend sein. Weitere Informationen 

Programmänderung: Abwärts statt aufwärts

Das Tessin, die Sonnenstube der Schweiz. Gemäss Meteodaten soll der September ja ein eher regenarmer Monat sein. Als wir jedoch in Lugano eintreffen, verstecken der Monte Brè und der Monte San Salvatore ihre Gipfel in dicken weissen Wolken, erste Tropfen fallen bereits. Schade, gerne hätten wir vom erwähnten Familienangebot Gebrauch gemacht. Denn auch die beiden Standseilbahnen, die innert kürzester Zeit an schwindelerregender Höhe gewinnen, beteiligen sich an der Herbst-Aktion von Coop Hello Family. Kinder bis 12 Jahre fahren in Begleitung des Supercard-Inhabers oder der -Inhaberin gratis auf die Hausberge von Lugano.
 

Ein Alternativprogramm ist jedoch schnell gefunden: Anstatt des Aufstiegs nehmen wir den Abstieg zum See unter die Füsse. Dort schlendern wir durch die Stadt, suchen unter den Lauben, in Feinkostläden und Cafés Schutz vor dem Regen und besuchen – als der Himmel aufklart – den Parco Ciani direkt am See.

Der Parco Ciani ist das grüne Herz der Stadt Lugano. Dank des milden Klimas wachsen auf 63 000 Quadratmetern seltene, teils subtropische Pflanzenarten. Kleine Wege schlängeln sich entlang des Sees, vorbei an Statuen, Brunnen und vielen, vielen Bänken, die zum Verweilen einladen. Zielsicher finden die Kinder den Spielplatz, der am östlichen Ende des Parks, nahe dem Freibad liegt. Und auch der Glacestand, der trotz garstigem Wetter geöffnet hat, ist vor uns nicht sicher.
 

Kinder herzlich willkommen

Auf der anderen Seite der Bucht, in Lugano Paradiso, liegt unser Hotel. Das familienfreundliche Delfino ist eines der Hotels, die sich an der Aktion von Ticino Turismo in Zusammenarbeit mit Schweiz Tourismus beteiligt. Kinder bis 12 Jahre übernachten gratis im Zimmer der Eltern. Und «Zimmer der Eltern» wird hier grosszügig ausgelegt. In unserem Familien-Zimmer haben die Kinder einen separaten Schlafraum mit zwei Betten und eigenem Balkon. Bevors ins Bett geht, spazieren wir nochmals hinunter zum See, wo sich für einen kurzen Moment die Wolken lichten und einer wunderbaren Abendstimmung über dem Lago di Lugano Platz machen.
 

Wasser von oben und unten

Wenn Wasser, dann richtig, denken wir uns am nächsten Morgen, als es immer noch regnet. Und so besteigen wir kurz nach Zehn das Schiff in Lugano Paradiso. Die charmante «Ceresio» fährt nach Capolago. Von dort aus führt eine Zahnradbahn auf den Monte Generoso, den einmaligen Aussichtsberg auf der Grenze zwischen Italien und der Schweiz. Auch hier, auf Schiff und Gondelbahn, reisen Kinder unter 12 gratis – sofern die Eltern in Besitz einer Hello-Family-Karte sind. Und für die Eltern empfiehlt sich der Kauf eines RailAway-Kombis.
 

Unser Ziel ist jedoch das Swissminiatur in Melide. Und so lassen wir den unterhaltsamen Frauenchor aus Zernez und den fröhlichen Junggesellinnen-Abschied nach kurzweiligen 25 Minuten Fahrt zurück, um die Schweiz im Kleinformat zu besuchen.

Den Park am Ufer des Luganersees gibt es seit 1959. Er zeigt über 120 detailgetreue Modelle von Häusern, Burgen und Denkmälern unter freiem Himmel. Während die Erwachsenen die Nachbildungen bewundern, begeistern sich die Kinder für die 3.5 Kilometer langen Modelleisenbahn. Auch die kleinen Schiffe, Gondelbahnen und Autos, die stetig ihre Runden drehen, sorgen für viel Freude.

Das Swissminiatur ist nicht nur eine Reise durch die Schweiz, sondern auch eine zurück in die 80er-Jahre. Und so wünscht man sich insgeheim, dass nicht nur an den Modellen gefeilt würde, sondern auch das Selbstbedienungsrestaurant und die sanitären Anlagen ihre längst fällige Rundumerneuerung erhalten. 
 

Sonnenstrahlen zum Abschied

Den Kindern ist das freilich egal. Die Pommes Frites sind gut, der Swissminiatur Express fährt zuverlässig seine Runden und die bunten «Disco Boats» machen sogar aus den Kleinsten stolze «Motorbootfahrer». Erst nach zähen Verhandlungen können wir das Swissminiatur ohne Tränen verlassen. Es wird vermutlich nicht unser letzter Besuch gewesen sein.

Zurück in Lugano – die Zugfahrt dauert nur wenige Minuten – vergoldet die Herbstsonne unsere Wartezeit am Bahnhof. Die Stadt zeigt sich nochmals von ihrer schönsten Seite. Schade ist das Wochenende schon vorbei, es gäbe noch viel zu entdecken! 
 

Übrigens: Das Fazit des Vierjährigen zur Tunneldurchfahrt: «Ein bisschen dunkel, ansonsten ganz toll…»

Ticino – Kleine Momente, Grande Emozione

Es gibt kaum eine kontrastreichere Gegend als das Tessin: Stille Täler und einsame Dörfer wechseln sich ab mit pulsierenden Plätzen, an denen die Leichtigkeit des mediterranen Dolce Vita zu spüren ist. RailAway Freizeitangebote, Informationen zu RailAway-Kombis sowie Tipps für Ihre Reise ins Tessin finden Sie auf SBB.ch