Nachgefragt: Wie sieht die Zukunft des Billettautomaten aus?

Die Billettautomaten sind aktuell in den Schlagzeilen. Ob sie rückgebaut werden und welche Funktionen sie in Zukunft bieten, erklärt Roger Bula, Leiter Automaten, Services und Cross Channel Management, im Interview.

Nachgefragt: Wie sieht die Zukunft des Billettautomaten aus?
Nachgefragt: Wie sieht die Zukunft des Billettautomaten aus?

Wie sieht die Zukunft der Billettautomaten aus?

Es wird auch in Zukunft an jedem Halteort der SBB mindestens einen Billettautomaten geben. Wir gehen jedoch davon aus, dass insgesamt ihre Anzahl im Zeitraum 2018 bis 2023 abnimmt. Das liegt daran, dass diejenigen eines älteren Typs das Ende ihrer Lebensdauer erreicht haben. Wir überprüfen nun, welche davon wir mit Geräten eines moderneren Typs ersetzen. Kriterien sind beispielsweise

  • Höhe des Absatzes am Standort gesamthaft (verteilt pro Automat und pro Stunde)

  • Sicherheitsvorgaben auf den Mittelperrons

  • die Laufwege

  • die Zugänglichkeiten für Menschen mit eingeschränkter Mobilität oder mit Kinderwagen

  • Anzahl der Automaten an einem Standort

Warum wird gerade jetzt mit dem Rückbau der Automaten begonnen?

Aktuell erreichen einige Automaten der älteren Generation das Ende ihrer Lebensdauer. Gleichzeitig ändern unsere Kundinnen und Kunden ihr Verhalten: Sie kaufen ihre Billette immer häufiger bequem über SBB Mobile und SBB.ch. Hier haben die Billettverkäufe im letzten Jahr im zweistelligen Prozentbereich zugenommen. Wir überprüfen deshalb, inwiefern die Billettautomaten noch den Kundenbedürfnissen entsprechen. Denn es macht keinen Sinn für viel Geld neue Automaten zu beschaffen, die dann über kurz oder lang nicht mehr gebraucht werden. Gleichzeitig investieren wir aber weiterhin laufend in alle Vertriebskanäle.

Wie entwickeln sich die Funktionen der Automaten?

Unsere Billettautomaten sind bereits heute echte Multitalente: Kundinnen und Kunden können sie bereits heute für Drittleistungen wie Bitcoin- und Western Union-Transaktionen, Paysafe oder dem Aufladen von Handyguthaben nutzen. Wir entwickeln sie auch in Zukunft kundenorientiert weiter. Seit Anfang September 2018 können beispielsweise ZVV-Monatsabonnemente in Verbindung mit dem SwissPass mit drei Klicks erneuert werden. Im Oktober folgen dann auch noch die Ostwind-Abos.