Die SBB IT gewinnt mit der NOVA Plattform einen Digital Economy Award

Die Nova-Plattform der SBB gewinnt den Digital Economy Award in der Kategorie «Highest Digital Quality». Die Freude bei den SBB Vertretern an der gestrigen Award Night im Hallenstadion Zürich war gross.

Die SBB IT gewinnt mit der NOVA Plattform einen Digital Economy Award
Die SBB IT gewinnt mit der NOVA Plattform einen Digital Economy Award

Die SBB hat sich gegen 18 Finalisten durchgesetzt und hat gestern den Digital Economy Award im Hallenstadion in Zürich entgegengenommen. Nominiert war die Plattform NOVA in den Kategorien «Digital Innovation Of The Year» und «Highest Digital Quality». Den Sieg holte sie in der Kategorie «Highest Digital Quality». Die Jury anerkennt, dass das Projekt erfolgreich die Integration der unterschiedlichen Ökosysteme und Akteure im öffentlichen Verkehr (öV) in einer komplexen und heterogenen Landschaft gemeistert hat. «Es hat Vorbildcharakter über die Landesgrenzen hinaus und bietet einen hohen Kundennutzen verbunden mit einem einfachen Kundenerlebnis. Dies ist für die Kunden hochgradig relevant im Alltag. Die Vielzahl der ÖV Anbieter in ein gemeinsames Vorhaben schweizweit zu integrieren erfordert extremen Abstimmungsbedarf und Konsensfähigkeit. Dies alles ist nur möglich, wenn die Plattform höchsten Qualitätsansprüchen genügt», so die Bewertung der Jury.

Neben NOVA waren zahlreiche digitale Projekte nominiert – von Blockchain- über Open Data-Projekte bis zur künstlichen Intelligenz. Entsprechend war eine breite Palette an Unternehmen vertreten. Alle Informationen zum Wettbewerb gibt es hier.

Was ist NOVA?

NOVA ist die digitale Vertriebsdrehscheibe für die Schweiz. Unterschiedliche Vertriebskanäle wie Mobile Apps, Ticketautomaten oder Busfahrer-Geräte beziehen die Verkaufsdaten von der NOVA Plattform. Dank dieser Plattform löst der Endkunde ein Ticket und reist nahtlos und unkompliziert mit verschiedenen Transportmitteln (z.B. auch Car Sharing). NOVA vereint Angebote von 243 öV Unternehmen. Entstanden ist NOVA 2017 aus einer gemeinsamen Initiative der SBB sowie der Transportunternehmen und Verbünde des öffentlichen Verkehrs. Realisiert wurde das Projekt durch SBB Informatik.

Erfolgsfaktor Offenheit – Transparenz ermöglicht Innovation

Über 20 am Markt tätige Unternehmen haben ihre Verkaufssysteme (Ticketautomaten, Webshops, Mobile Apps etc.) an NOVA angeschlossen. Die Plattform übernimmt dabei die Berechnung der Preise im komplexen Tarifsystem und verteilt die Einnahmen an die beteiligten Transportunternehmen. Sämtliche Daten über die Strecken- und Zonennetze sowie die dazugehörigen Preise veröffentlicht die SBB nun im Rahmen ihrer Open Data-Strategie auf https://lod.opentransportdata.swiss. Der SBB ist diese Transparenz wichtig, da so Innovationen am Markt entstehen und die Mobilität der Zukunft weiterentwickelt werden können.