Wettbewerb: Mit Snow’n’Rail nach Davos Klosters

Der Winter ist da, die Pisten in den Schweizer Skigebieten sind in bestem Zustand. Wer es diese Saison noch nicht auf die Piste geschafft hat, für den wird es höchste Zeit. Wie wäre es mit einem Ausflug nach Davos Klosters?

Wettbewerb: Mit Snow’n’Rail nach Davos Klosters
Wettbewerb: Mit Snow’n’Rail nach Davos Klosters

Roger Manser, Marketingleiter von Davos Klosters Tourismus, verrät uns Neuigkeiten aus seiner Destination und gibt seinen persönlichen Geheimtipp preis. Lesen Sie mehr im Interview.

Foto: Destination Davos Klosters

RailAway: Die Wintersaison ist bereits in vollem Gange. Worauf können sich Ihre Gäste in dieser Saison freuen?

Roger Manser: Im Dezember 2018 eröffnete das neue Parsenn Resort. Mitten in Davos Dorf und direkt neben der Parsenn-Talabfahrt sind 30 topmoderne Ferienapartments in drei Häusern entstanden. Ein Wellnessbereich mit einem kleinen Fitnessstudio steht den Gästen ebenfalls zur Verfügung. Direkt vis-à-vis der Talstation Parsenn entstand ein neues Après-Ski-Lokal. Für die Freerider wurde die Anzahl markierter, aber nicht präparierter Pisten auf Parsenn und am Jakobshorn deutlich erhöht. Unser kostenloses Gästeprogramm «Davos Klosters Inside» haben wir ebenfalls überarbeitet. Und zu guter Letzt möchte ich noch auf das SkiTastic Angebot vom 24.–28. März 2019 hinweisen. Detaillierte Informationen gibt’s auf unserer Webseite.

Snow'n'Rail

Haben auch Sie Lust auf Sonne, Piste und Schnee? Mit unseren RailAway Snow’n’Rail-Angeboten fahren Sie nicht nur stressfrei und ohne Parkplatzsorgen in Ihr Lieblings-Skigebiet, sondern profitieren auch noch von vergünstigten Skipässen und teilweise von Ermässigungen auf die Anreise mit dem ÖV. 

Wenn Sie die Destination Davos Klosters in 5 Wörtern beschreiben müssten, welche wären das?
Sportlich, vielseitig, immer was los, faszinierende Seitentäler, schneesicher

Als Sie das erste Mal in Davos gewesen sind, was war Ihr «Wow-Erlebnis»? Und erleben Sie auch heute noch persönliche «Wow-Momente» in Ihrer Destination?
Den ersten Berührungspunkt hatte ich wohl als Kind, als ich mit meinem Neni (Anm. der Redaktion: Grossvater) an ein Heimspiel des HC Davos gegangen bin – «wow», das coole Eisstadion aus Holz... Heute gibt es viele «Wow-Momente», dank den vielfältigen Natur- und Landschaftserlebnissen: Early-Bird Skifahren bei Sonnenaufgang auf Parsenn, mit den Langlaufskis von Monbiel zur Alp Garfiun durch tiefverschneite Wälder fahren, mit dem Fatbike durch den Tiefschnee von Pischa biken.

Was ist Ihr ganz persönlicher Winter-Geheimtipp für unsere Leserinnen und Leser?
Auf Madrisa Skifahren gehen und dann auf der Talabfahrt im Seitental Schlappin einkehren. Ruhe und Natur pur!

Welches ist Ihre persönliche Lieblings-Skipiste?
Die Parsenn-Abfahrt vom Weissfluhgipfel nach Küblis. Mit 12 Kilometern eine der längsten Abfahrten im Alpenraum. Eine sehr vielfältige Abfahrt: eine schwarze Piste im hochalpinen Gelände, breite rote Pisten zum Carven und zuletzt der Ausklang durch den Wald.

Foto: Destination Davos Klosters/Christian Egelmair
Foto: Destination Davos Klosters/Stefan Schlumpf
Foto: Destination Davos Klosters/Marcel Giger
Foto: Destination Davos Klosters/Stefan Schlumpf

Foto: Destination Davos Klosters/Christian Egelmair

Foto: Destination Davos Klosters/Stefan Schlumpf

Foto: Destination Davos Klosters/Marcel Giger

Foto: Destination Davos Klosters/Stefan Schlumpf

Wettbewerb

Wir schicken Sie in den Schnee: Gewinnen Sie mit etwas Glück zwei Skipässe der Davos Klosters Mountains und eine Hotelübernachtung für 2 Personen (Zimmer/Frühstück) im Hotel Edelweiss Davos.

Mitmachen und gewinnen.