Charles Rinderknecht verlässt SBB Infrastruktur.

Nach 12 Jahren bei der SBB hat sich Charles Rinderknecht, Leiter Beauftragung Grossunterhalt und Projekte (I-IH-BGP), entschieden, das Unternehmen zu verlassen. Er wird Strasseninspektor und stellvertretender Kantonsingenieur im Kanton St. Gallen. Die Leitung I-IH-BGP wird ausgeschrieben.

Charles Rinderknecht
Charles Rinderknecht

Charles Rinderknecht ist 2006 zur SBB gekommen. Während drei Jahren hatte er die Stelle als Ausführungsprojektleiter für multidisziplinäre Projekt bei UB-SG inne, bevor er die Leitung der Abteilung Fahrbahn übernahm. Danach war er 4 Jahre als Niederlassungsleiter St. Gallen und 4 Jahre als Regionenleiter Ost tätig. Im Januar 2018 hat Charles die Leitung der neuen Organisationseinheit «Beauftragung Grossunterhalt und Projekte» mit «Bauen mit Dritten» übernommen. Charles hat sich in seiner Zeit bei der SBB ein grosses Fachwissen aufgebaut. Er hat nicht nur grosse Anstrengungen in Bezug auf die Effizienz und Produktivitätssteigerungen unternommen, sondern auch viel zur Entwicklung von Instandhaltung und aktuell Infrastruktur 2.0 (als Prozesseigner) beigetragen. Zudem war Charles stellvertretender Leiter Instandhaltung.

Charles Rinderknecht wird die SBB verlassen und eine neue Herausforderung als Strasseninspektor und stellvertretenden Kantonsingenieur in seinem Wohnkanton St. Gallen annehmen.

​Der Leiter Instandhaltung Jean-Michel Germanier bedankt sich im Namen der Geschäftsleitung SBB Infrastruktur für die wertvolle Leistung: «Die Zusammenarbeit mit Charles hat mir stets Spass gemacht und ich werde nicht nur seine fachlichen Kenntnisse, sondern auch seine sympathische, unkomplizierte und humorvolle Art vermissen. Für sein Engagement und seine geleistete Arbeit für IH bin ich Charles sehr dankbar. Ich wünsche ihm für seine neue berufliche Herausforderung sowie für das Privatleben viel Glück und Erfolg!»

Der Zeitpunkt des Stellenaustritts von Charles wird in den nächsten Wochen vereinbart und die Suche nach einer Nachfolge eingeleitet.