Zürich HB–Zürich Stadelhofen: Fahrplanänderungen wegen Bauarbeiten

Vom 20. Januar bis 8. März 2019 kommt es im Raum Zürich wochentags zu Fahrplanänderungen während der späten Abendstunden. Grund dafür sind Gleisbauarbeiten zwischen Zürich HB und Zürich Stadelhofen.

Arbeiten im Gleisfeld.
Arbeiten im Gleisfeld.

Von Sonntag, 20. Januar, bis Freitag, 8. März 2019, müssen Reisende ab 22.30 Uhr bis Betriebsschluss zwischen Zürich HB und Zürich Stadelhofen mehr Reisezeit einberechnen. Nicht betroffen sind die Nächte von Freitag auf Samstag sowie von Samstag auf Sonntag. Grund für die Fahrplanänderungen sind Bauarbeiten im Hirschengrabentunnel. Die SBB erneuert die Fahrbahn zwischen Zürich HB und Zürich Stadelhofen, damit die S-Bahnen auch künftig pünktlich und sicher unterwegs sind. 

Die Bauarbeiten werden während 30 Nächten ausgeführt: 

  • 20. Januar bis 8. Februar 2019, jeweils in den Nächten von Sonntag auf Montag bis Donnerstag auf Freitag von 22.30 Uhr bis 5.30 Uhr  

  • 17. Februar bis 8. März 2019, jeweils in den Nächten von Sonntag auf Montag bis Donnerstag auf Freitag von 22.30 Uhr bis 5.30 Uhr.

In den späten Abendstunden kommt es zu Umleitungen oder Zugausfällen auf folgenden S-Bahn-Linien: Die S5 wird umgeleitet und hält nicht in Hardbrücke und Stadelhofen. Die S12 wird ebenfalls umgeleitet und hält nicht in Hardbrücke, Stadelhofen und Stettbach, aber hält ausserordentlich in Dietlikon. Die S6 fällt zwischen Zürich Oerlikon und Zürich Tiefenbrunnen aus. Die S16 fällt zwischen Zürich Flughafen und Zürich Tiefenbrunnen aus. Die S7 hält ausserordentlich in Zürich Tiefenbrunnen. Die übrigen S-Bahnen verkehren normal.

Die SBB empfiehlt den Kunden vor ihrer Reise, die Durchsagen zu beachten und ihre Verbindung in der SBB Mobile App oder im Online-Fahrplan auf www.sbb.ch zu prüfen. Die alternativen Reiserouten werden angezeigt. Bei Fragen hilft der Rail Service 0848 44 66 88, (CHF 0.08/Min.) weiter.

Dank Unterhalt auch in Zukunft sicher ans Ziel

Die SBB unterhält eines der meistbefahrenen Bahnnetze der Welt. Damit die Züge auch künftig pünktlich und sicher unterwegs sind, sind Unterhaltsarbeiten nötig. Um den regulären Zugbetrieb und die Kunden so wenig wie möglich zu stören, finden die Arbeiten an Wochenenden und in der Nacht statt.