SBB.ch erhält Zertifikat für Barrierefreiheit

Am 27. März 2019 hat die SBB für ihren Internetauftritt SBB.ch von der Stiftung «Zugang für alle» das Zertifikat für Barrierefreiheit nach der Konformitätsstufe «AA» erhalten.

SBB.ch erhält Zertifikat für Barrierefreiheit
SBB.ch erhält Zertifikat für Barrierefreiheit

Eine der meistbesuchten und beliebtesten Webseiten der Schweiz ist nun offiziell barrierefrei. Der Zertifizierung gingen umfangreiche Tests von Spezialisten voraus. SBB.ch erfüllt somit alle Kriterien der Stufe A und AA, der WCAG 2.0 (Web Content Accessibility Guidelines).

Bis es soweit war, arbeiteten im erweiterten Team SBB.ch über 50 Personen während 24 Monaten hart an der Vorbereitung der Zertifizierung mit. «Nur dank dem grossen Einsatz aller beteiligten Kolleginnen und Kollegen war dieser Meilenstein möglich», freut sich Bruno Spicher, Leiter Digital Products & Projects.

Mit der Einhaltung dieser Richtlinien gewährleistet die SBB, dass auch blinde oder sehbehinderte Menschen sowie Menschen mit anderen Einschränkungen den Zugriff auf die Inhalte auf SBB.ch erhalten. Dazu gehören der Online-Fahrplan, die Kauffunktion für Billette und Abos sowie die rund 5000 Inhaltsseiten. Um den einfachen Zugang zu ermöglichen sind beispielsweise Textalternativen für Bilder hinterlegt, die Tastaturbedienung gewährleistet, Videos untertitelt und Pdf-Dokumente nach speziellen Kriterien erstellt.

Bereits im vergangenen Jahr wurde SBB.ch mit der Verleihung des «Master of Swiss Web 2018» eine hohe Benutzerfreundlichkeit attestiert. Die Schweizer Stiftung «Zugang für Alle» (Stiftung zur behindertengerechten Technologienutzung) bewertet seit Jahren die Barrierefreiheit von Websites mit Experten und Testpersonen mit Behinderungen nach einem detaillierten Verfahren.

Weitere Details über die Barrierefreiheit von sbb.ch:

https://www.sbb.ch/de/meta/legallines/barrierefreiheit.html

Barrierefreiheit bei der SBB 

Die SBB nimmt das Thema Behindertengleichstellung sehr ernst. Sie investiert erhebliche Mittel in die Behindertenfreundlichkeit ihrer Züge und in die Infrastruktur. Aktuell können 78 Prozent aller möglichen Verbindungen mit dem Rollstuhl genutzt werden und 61 Prozent der Reisenden können in den Bahnhöfen der SBB durch Perronerhöhungen, Rampen und Lifte barrierefrei ein- oder aussteigen.

Ausserdem unterhält die SBB das SBB Call Center Handicap, das mobilitätseingeschränkten Kundinnen und Kunden bei der Planung und Durchführung von Zugreisen zur Seite steht. Reisende im Rollstuhl, Geh- und Sehbehinderte sowie geistig Behinderte erhalten kostenlose Unterstützung beim Ein- und Aussteigen.