Navigation

Servicelinks

Top part of the Navigation

Mit dem Zug energieeffizient unterwegs

Die SBB hat ein sehr ambitioniertes Energiesparziel: Sie will so viel Energie einsparen, wie 150 000 Haushalte jährlich an Strom verbrauchen. Dazu setzt sie über 200 verschiedene Massnahmen um – drei davon im Erklärvideo.

Die Bahn gehört zu den nachhaltigsten Verkehrsmitteln. So fahren die Züge der SBB bereits heute mit 90 Prozent Strom aus Wasserkraft. Damit gehört die SBB zu den ökologisch vorbildlichsten Bahnen Europas. Doch die SBB geht noch einen Schritt weiter: Ab 2025 werden die Züge der SBB vollständig mit erneuerbarem Strom betrieben und damit noch nachhaltiger unterwegs sein als heute.

Mit dem ambitionierten Energiesparprogramm, das über 200 verschiedene Massnahmen umfasst, will die SBB ab 2025 jährlich so viel Strom einsparen, wie 150 000 Haushalte im Jahr durchschnittlich verbrauchen. Dies entspricht der Anzahl Haushalte des Kantons Tessin oder rund 600 Gigawattstunden pro Jahr. Zu den drei wichtigsten Massnahmen gehören die adaptive Lenkung, die technische Verbesserung des Rollmaterials und der Einbau eines neuen Fahrbremsschalters im FLIRT Regionalverkehrszug. Diese drei Massnahmen werden im nachfolgenden Video erklärt.  

Die Sprache der Untertitel lässt sich über den CC-Knopf im Video ändern.