Navigation

Servicelinks

Top part of the Navigation

«Eine Herzensangelegenheit»: Der Street-Parade-Präsident im Interview

Der Eventsommer 2019 ist in vollem Gange: Diverse Festivals und Grossveranstaltungen werden während der nächsten Wochen über die Bühne gehen. So beispielsweise die Street Parade.

«Eine Herzensangelegenheit»: Der Street-Parade-Präsident im Interview
«Eine Herzensangelegenheit»: Der Street-Parade-Präsident im Interview

Am 10. August 2019 ist es wieder so weit: Die Street Parade geht in die 28. Runde. Sie ist nach dem Züri Fäscht, das übrigens vom 5.–7. Juli stattfinden wird, die zweitgrösste wiederkehrende Veranstaltung in der Stadt Zürich. Dementsprechend viele Menschen reisen am zweiten Augustwochenende mit dem Zug in die Limmatstadt.

Mit dem Extrazug an die Street Parade

Reisen Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln ohne Stress und Parkplatzsorgen nach Zürich und wieder zurück. Wir setzen zahlreiche Extrazüge ein.

Das Street Parade City-Ticket beinhaltet die Zugfahrt nach Zürich HB und wieder zurück. Alle Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln des ZVV (Tram, Bus, S-Bahnen) in Zürich innerhalb der Zone 110 sind inklusive. Auch der Nachtzuschlag ist bereits inbegriffen. Das Street Parade City-Ticket ist 2 Tage gültig (10./11. August 2019). Es ist somit der ideale Fahrausweis zur Street Parade.

Jetzt online kaufen.

Joel Meier

Wir haben vorab mit Joel Meier, dem Präsidenten des Vereins Street Parade, gesprochen.

Unter welchem Motto wird die Street Parade 2019 durchgeführt und was hat das Motto zu bedeuten?
Die Street Parade steht dieses Jahr unter dem Motto «Colours of unity» und will darauf hinweisen, dass das Leben schöner ist, wenn unterschiedlichste Farben zusammenhalten. Die Farben stehen dabei stellvertretend für die unterschiedliche Herkunft, Ansichten, Bildung oder Hintergründe unserer Besucher und für die Artenvielfalt ganz generell. Nur wenn alle Farben leuchten dürfen, kann so etwas Schönes wie unser Planet weiter bestehen.

Auf welche Highlights dürfen sich die Besucher der Street Parade 2019 freuen?
Ganz speziell freue ich mich auf die 30 Love Mobiles, die auch dieses Jahr wieder alle Strömungen der elektronischen Musik feiern werden. Und natürlich auch auf die neue Hauptbühne auf dem Sechseläutenplatz, die wir mit Burglind-Sturmholz aus meinem Wald im Zürcher Oberland bauen werden.

Warum sollten wir alle mindestens einmal im Leben die Street Parade besuchen? 
Weil es nirgendwo sonst so viel positive Energie und so viel Musik zu erleben gibt.

Sie sind nun seit elf Jahren Präsident des Vereins Street Parade. Was spornt Sie an, Jahr für Jahr diesen Grossanlass zu organisieren?
Wie für alle im OK und für viele unserer Besucher, ist die Street Parade auch für mich eine Herzensangelegenheit.

Wie sieht die Parade in fünf Jahren aus? 
Hoffentlich scherbenfrei.

Foto © Marius Joe Pohl
Foto © Marius Joe Pohl

Foto © Marius Joe Pohl

Foto © Marius Joe Pohl

Die Street Parade kostet keinen Eintritt. Wie finanziert sich der Event?
Hauptsächlich durch den Getränkeverkauf. Wir vertrauen darauf, dass unsere Besucher trotz Club-Preisen die Getränke aus Solidarität an unseren Ständen kaufen.

Wie viele freiwillige Helferinnen und Helfer sind pro Jahr involviert?
An der Street Parade arbeiten rund 3000 Personen und es sind rund 100 Vereine involviert. Etwa die Hälfte aller Helfer arbeitet freiwillig oder für ihre Sportvereinskasse.