Navigation

Servicelinks

Top part of the Navigation

Ehre, Eidgenössisches und Extrazug: Mit dem ÖV ans Schwingfest

Wenn im grössten Stadion der Schweiz die Sägespäne fliegen und der Siegermuni zu den Klängen von Lo & Leduc auf seinen neuen Besitzer wartet, dann ist Eidgenössisches Schwingfest in Zug. Wir bringen Sie mit dem Extrazug ans grösste Volksfest der Schweiz.

Ehre, Eidgenössisches und Extrazug: Mit dem ÖV ans Schwingfest
Ehre, Eidgenössisches und Extrazug: Mit dem ÖV ans Schwingfest

Das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest (ESAF) ist das grösste wiederkehrende Sportereignis der Schweiz und gleichzeitig eines unserer grössten Volksfeste. Das ESAF findet alle drei Jahre an einem anderen Ort statt. Vom 23. bis 25. August 2019 in Zug.

300 000 Besucher werden an den drei Tagen auf dem Festgelände erwartet. Dafür wird derzeit eine temporäre Arena mit sieben Sägemehlringen gebaut – mit 56 500 Plätzen für kurze Zeit das grösste Stadion der Schweiz!

Mit dem ÖV ans Schwing- und Älplerfest in Zug

Zug ist zentral gelegen und aus der ganzen Schweiz gut mit dem ÖV erreichbar. Das Eintrittsticket berechtigt zur An- und Rückreise ab dem Wohnort. Die SBB und ihre Partner setzen diverse Extrazüge ein und verstärken das ÖV-Angebot. Alle Informationen zu den Fahrplänen der Extrazüge, zum erweiterten Nachtangebot sowie wertvolle Tipps für die An- und Rückreise auf www.sbb.ch/esaf.

Dieses Jahr treten 276 «Böse» an, um Ruhm und Ehre und – im Besten Fall – auch den Siegermuni Kolin mit nach Hause zu nehmen. Die besten Chancen auf den Sieg werden Armon Orlik, Samuel Giger, Joel Wicki oder Pirmin Reichmuth zugeschrieben. So oder so, spannend wird’s. Auch im zweiten Schweizer «Volkssport», dem Steinstossen. Hier gilt es, sich in den Kategorien «20 Kilogramm», «40 Kilogramm» und in der «Königs-Kategorie» – mit dem 83.5 Kilogramm schweren Unspunnenstein – zu beweisen.

© Eidg. Schwing- und Älplerfest 2019 Zug
© Eidg. Schwing- und Älplerfest 2019 Zug
© Eidg. Schwing- und Älplerfest 2019 Zug

© Eidg. Schwing- und Älplerfest 2019 Zug

© Eidg. Schwing- und Älplerfest 2019 Zug

© Eidg. Schwing- und Älplerfest 2019 Zug

Festhütte Zug

Ein abwechslungsreiches Festprogramm umrahmt die Wettkämpfe. Eine Festmeile mit Beizen und Promotionsständen der Partner sorgt auch abseits der grossen Zug Arena für Unterhaltung. Denn während tagsüber im Sägemehl um den Sieg gerungen wird, geht für die Besucher das Fest am Abend weiter: Ab 20 Uhr tritt in der V-Zug Arena und in den Festzelten alles auf, was in der Schweiz Rang und Namen hat. Lo & Leduc, Manillio, Hecht, Francine Jordi, Oesch’s die Dritten, Calimeros und andere Bands und DJs sorgen für gute Stimmung. Das Festgelände ist öffentlich zugänglich – auch für Besucherinnen und Besucher ohne ESAF-Ticket.

Klimaneutral und nachhaltig Schwingen

Das Organisationskomitee des ESAF 2019 hat sich zum Ziel gesetzt, das bisher nachhaltigste Eidgenössische Schwingfest durchzuführen. Was das genau bedeutet, haben wir Thomas Huwyler, Geschäftsführer des ESAF, gefragt.

Geschäftsführer Thomas Huwyler, © Eidg. Schwing- und Älplerfest 2019 Zug
Austragungsort Zug, © Eidg. Schwing- und Älplerfest 2019 Zug

Geschäftsführer Thomas Huwyler, © Eidg. Schwing- und Älplerfest 2019 Zug

Austragungsort Zug, © Eidg. Schwing- und Älplerfest 2019 Zug

Herr Huwyler, was macht Zug als Austragungsort besonders?
Zug ist sehr zentral gelegen. Einerseits sind die Innerschweizer der grösste Teilverband des Eidgenössischen Schwingerverbands. Andererseits findet das Schwingfest mitten in der Stadt statt. Diese Lage und die Nähe zum See verleiht dem Austragungsort speziellen Charme.

Das ESAF 2019 ist das erste klimaneutrale Schwingfest, was waren die Beweggründe dafür?
Das OK des ESAF 2019 setzte von Anfang an auf Nachhaltigkeit, in allen Bereichen: gesellschaftlich, ökonomisch und ökologisch. Dafür wurde eigens eine Stabsstelle Nachhaltigkeit geschaffen. Auch der Austragungsort mitten in der Stadt Zug bedingt, dass wir der Nachhaltigkeit einen besonderen Stellenwert einräumen. In Zusammenarbeit mit Myclimate haben wir uns zum Ziel gesetzt, den CO2-Ausstoss zu reduzieren. Rund ums Festgelände sind Bahnhöfe, Parkplätze gibt es nur wenige. Da war es für das OK der einzig richtige Schluss, das ÖV-Billett im Eintritt zu inkludieren und die Leute zur Anreise mit dem Zug zu animieren.

Abgesehen von der Anreise mit dem Zug, was bedeutet Nachhaltigkeit für den Besucher, die Besucherin des ESAF konkret?
Wir wollen den Abfall nicht nur getrennt sammeln sondern auch vermindern. Deshalb gibt es erstmals an einem Schwingfest ein Depotsystem auf Glas und Mehrwegbecher. Die Leute müssen sich sicher erst daran gewöhnen, doch wir erhoffen uns davon weniger Abfall und Scherben. Wir animieren die Leute zudem, ihr Depot zu spenden. Unter anderem mit diesem Geld kompensieren wir bei myclimate unsere CO2-Emissionen. Ausserdem bezahlt jeder Partner für die Entsorgung seines Abfalls aus Sampling-Aktionen und auch ein Teil der Abgaben auf Parkplätze gehen in den myclimate-Fonds für Klimaschutzmassnahmen.

Tickets fürs Schwingfest sind gleichermassen rar und begehrt. Was raten sie den Leuten, die kein Ticket ergattern konnten und trotzdem Schwingfest-Luft schnuppern möchten?
Der Vorverkauf ist abgeschlossen; die 4000 Tickets im freien Verkauf wurden unter 53 000 Bestellern verlost. Wer kein Glück hatte, kann sich das Schwingfest im Public Viewing auf dem Vorplatz der V-Zug-Arena ansehen. Da bekommt man das Schwingfest-Feeling gut mit. Oder man versucht sein Glück bei einem Wettbewerb von einem unserer Sponsoren. Ein Besuch in der Arena ist schon einmalig!

Worauf freuen Sie sich am meisten?
Ich freue mich sehr auf den Einmarsch der Schwinger in die Arena am Samstagmorgen und auf die Nationalhymne. Andererseits freue ich mich natürlich auf den Schlussgang, wo sich hoffentlich die besten Zwei gegenüberstehen werden. Und irgendwann am Sonntagabend, wenn die meisten wieder zuhause sind, werde ich an der Schwingerbar ein Bier trinken…

© Eidg. Schwing- und Älplerfest 2019 Zug
© Eidg. Schwing- und Älplerfest 2019 Zug

© Eidg. Schwing- und Älplerfest 2019 Zug

© Eidg. Schwing- und Älplerfest 2019 Zug

Auch wir sind am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Zug dabei. Besuchen Sie uns am SBB Stand und erfahren Sie mehr über unsere Angebote, wie z.B. das attraktive Schnupper-Halbtax. Am Stand erhalten Sie einen Flyer, mit dem Sie das Halbtax auf Zeit für 33 Franken an Ihrem Bahnhof beziehen können. Nehmen Sie zudem an unseren Wettbewerben teil – es warten tolle Preise auf Sie. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Wettbewerb

Möchten Sie das «Eidgenössische» miterleben, haben aber kein Eintrittsticket? Wir verlosen 2x2 Eintritte für den Samstag, 24. August 2019. Einfach die Wettbewerbsfragen beantworten und mit etwas Glück gewinnen.