Unterwegs mit einem Lokführer

Was machen Lokführerinnen und Lokführer während der Fahrt? Radio SRF hat SBB Lokführer Stefan Jufer begleitet.

SBB Lokführer Stefan Jufer im Gespräch mit Journalistin Stefanie Pauli
SBB Lokführer Stefan Jufer im Gespräch mit Journalistin Stefanie Pauli

Rund 3500 Lokführerinnen und Lokführer arbeiten bei der SBB. Der frühere Traumberuf vieler Buben bietet auch heute noch viele Vorteile. An der Spitze eines Zuges mit 1000 Passagieren und fast 10 000 PS übernimmt das Lokpersonal viel Verantwortung. In der Freizeit geniessen Lokführerinnen und Lokführer dank Schichtbetrieb leere Läden beim Einkaufen und freie Skipisten. Die unregelmässigen Arbeitszeiten können aber auch ein Nachteil sein – genauso wie das Alleinsein im Führerstand.

Was machen Lokführerinnen und Lokführer während der Arbeit? Radio SRF hat SBB Lokführer Stefan Jufer auf einer Fahrt begleitet. Das Berufsportrait wurde gestern in der Sendung «Echo der Zeit» ausgestrahlt.

Wie werden Sie Lokführer/in?

Weil die Babyboomer-Jahrgänge pensioniert werden, braucht die SBB in den nächsten Jahren rund 1000 neue Lokführerinnen und Lokführer. Die Ausbildungen für Lokführerinnen und Lokführer hat eine zweijährige Vorlaufzeit. Die aktuellen Ausbildungsklassen sind nahezu vollbesetzt. In den im Herbst beginnenden Klassen hat es aber noch freie Plätze. Weitere Informationen zur Lokpersonal-Ausbildung finden sich auf der SBB Website.