Navigation

Servicelinks

Top part of the Navigation

Mit drei neuen Zügen ins Ausland

Die SBB baut zusammen mit ihren Partnern SNCF, Trenitalia und der Deutschen Bahn das Angebot im internationalen Bahnverkehr weiter aus. Die Kundinnen und Kunden können sich über mehr Verbindungen und neue Züge freuen.

TGV Lyria, ICE 4, Giruno: drei neue Züge für das Ausland
TGV Lyria, ICE 4, Giruno: drei neue Züge für das Ausland

Zug statt Flug: Im Vergleich zum Vorjahr setzen Kundinnen und Kunden bei internationalen Reisen vermehrt auf den klimafreundlichen Zug. Von Januar bis September ist die Nachfrage hier um rund zehn Prozent angestiegen.

Die SBB und ihre Partnerbahnen DB, SNCF und Trenitalia bauen ihre Zusammenarbeit für internationale Tagesverbindungen deshalb weiter aus. Ihr Ziel: mehr Verbindungen und eine kürzere Reisezeit. Für Nachtzüge will die SBB gemeinsam mit den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) das Angebot von und nach der Schweiz weiterentwickeln. An einem gemeinsamen Anlass in Zürich Ende November haben die SBB zusammen mit den Partnerbahnen die neuen Züge und Verbindungen (ab Fahrplanwechsel 15. Dezember 2019) des internationalen Personenverkehrs der SBB vorgestellt:

ICE 4: Das neue Flaggschiff von DB Fernverkehr

  • 100 Züge mit je 12 Wagen
  • Mehr Sitzplätze: 830 Sitzplätze auf 346m Zuglänge
  • 250 km/h Höchstgeschwindigkeit
  • Mehr Komfort
  • Steckdosen an allen Sitzplätzen in der 1. und 2 Klasse
  • Kostenloses WLAN und 4G/3G-Mobilfunkverstärker
  • Mehr Stauraum durch breite Gepäckablagen in in Sitznähe
  • Restaurant
  • Grosszügiger Familien- und Kleinkinderbereich
  • Tageszeitabhängige Beleuchtung
  • Barrierefreie Infrastruktur
  • Hersteller: Siemens Mobility
  • Einsatzgebiet: Deutschland Schweiz
  • Verbindungen Zürich –  Frankfurt: täglich sieben Mal
  • Verbindugnen Zürich – Hamburg: täglich sieben Mal
  • insgesamt gibt es über 40 tägliche Direktverbindungen pro Richtung zwischen der Schweiz und Deutschland
Deutschland ist bekannt für Kultur und Musik. Da kann es schon einmal vorkommen, dass jemand eine Arie trällert…
So sieht der ICE 4 von aussen aus.
Im Speisewagen der Deutschen Bahn gibt es viel Platz und bequem gepolsterte Sitzplätze.
Auch die Erstklasswagen können sich sehen lassen. Die Einzelsitze sorgen für zusätzliche Privatsphäre auf langen Reisen.

Deutschland ist bekannt für Kultur und Musik. Da kann es schon einmal vorkommen, dass jemand eine Arie trällert…

So sieht der ICE 4 von aussen aus.

Im Speisewagen der Deutschen Bahn gibt es viel Platz und bequem gepolsterte Sitzplätze.

Auch die Erstklasswagen können sich sehen lassen. Die Einzelsitze sorgen für zusätzliche Privatsphäre auf langen Reisen.

TGV Lyria 2020: Erneuerte Züge, neues Aussendesign

  • 15 Züge mit je 8 Wagen
  • 30% mehr Sitzplätze: 507 Sitzplätze auf 200m Zuglänge
  • 320 km/h Höchstgeschwindigkeit
  • Mehr Komfort
  • Steckdosen in der 1. und 2. Klasse
  • Kostenloses WLAN
  • Barwagen
  • Hersteller: Alstom
  • Verbindungen Zürich – Paris: täglich sechs Mal in beide Richtungen
  • Verbindungen Lausanne – Paris: täglich sechs Mal in beide Richtungen
  • Verbindungen Genf – Paris: täglich acht Mal in beide Richtungen
Lavendel und das Land des Genusses. Frankreich beginnt bereits im TGV.
Die Pflanzen sind ein Symbol für die Nachhaltigkeit der Züge.
Hochgeschwindigkeit und Komfort werden wie der Name TGV grossgeschrieben.

Lavendel und das Land des Genusses. Frankreich beginnt bereits im TGV.

Die Pflanzen sind ein Symbol für die Nachhaltigkeit der Züge.

Hochgeschwindigkeit und Komfort werden wie der Name TGV grossgeschrieben.

Giruno: Der neue Zug für den Nord-Süd-Verkehr

  • 29 Züge mit je 11 Wagen
  • 405 Sitzplätze auf 202m Zuglänge
  • 250 km/h Höchstgeschwindigkeit
  • Steckdosen an allen Sitzplätzen in der 1. Und 2. Klasse
  • Kostenloses WLAN und 4G/3G-Mobilfunkverstärker
  • Restaurant
  • Einfacher Zugang durch Niederflur-Türen sowie zwei autonome Einstiege für Personen mit eingeschränkter Mobilität
  • Einsatzgebiete: Gotthard-Strecke und ab Dezember 2020 das des Ceneri-Basistunnnels noch schneller zwischen Zürich und Mailand
  • Hersteller: Stadler Rail
Sofort mittendrin. Der Giruno sorgt dafür, dass Italien noch näher an die Schweiz rückt.
Geräumige Innenräume und freundliches LED-Licht sorgen für eine Wohlfühlatmosphäre beim Reisen.
Das Gefühl, selbst Zug zu fahren, konnten begeisterte Besucher und Besucherinnen am Publikumsanlass erleben, als die neue Flotte vorgestellt wurde.
…der Andrang und das Interesse sind gross.
Leiter Personenverkehr Toni Häne ist stolz auf die neue Flotte.
Mit Beinfreiheit in den Süden… und zurück.

Sofort mittendrin. Der Giruno sorgt dafür, dass Italien noch näher an die Schweiz rückt.

Geräumige Innenräume und freundliches LED-Licht sorgen für eine Wohlfühlatmosphäre beim Reisen.

Das Gefühl, selbst Zug zu fahren, konnten begeisterte Besucher und Besucherinnen am Publikumsanlass erleben, als die neue Flotte vorgestellt wurde.

…der Andrang und das Interesse sind gross.

Leiter Personenverkehr Toni Häne ist stolz auf die neue Flotte.

Mit Beinfreiheit in den Süden… und zurück.

Der Angebotsausbau wird gemeinsam mit den erwähnten Partnern auch in den nächsten Jahren fortgeführt.

Mehr Sparbillette

Die Kundinnen und Kunden können sich zudem über mehr Sparbillette freuen: Mit einem Ausbau der Verfügbarkeit von internationalen Sparbilletten ab der Schweiz wird Bahnreisen auch preislich noch attraktiver. Der Online-Vertrieb der SBB für internationale Billette wird aktuell grundlegend überarbeitet, um die Suche und Buchung von Sparpreisen zu vereinfachen und kundenfreundlicher zu gestalten.