SBB News

Die magische Lichterwelt des Europa-Park Rust

Die Winterdekoration im Europa-Park ist montiert. Sie verwandelt den Park Abend für Abend in ein funkelndes Lichterspektakel – während tagsüber die Bahnen ihre Runden drehen. Ein Wintertag im Europa-Park Rust.

Start of an Imagegalery

Mein Tag im Europa-Park beginnt um 11 Uhr. Gemeinsam mit meiner Schwester besuche ich den Vergnügungspark erstmals im Winter. Es ist kühl, aber das wird uns nicht vom Achterbahnfahren abhalten. Da weder Schulferien noch Feiertage anstehen, versprechen wir uns kurze Warteschlangen und viel Fahrspass.

Der Park ist winterlich geschmückt und wie jedes Jahr mit tausenden Lichtern kunstvoll beleuchtet. Wir können es kaum erwarten, den Park bei Dunkelheit zu sehen. Wir erahnen noch nicht, welche Wirkung die Lichter haben werden.


20 Jahre RailAway – 20 Jubiläumsangebote zum ermässigten Preis 

Profitieren Sie anlässlich des 20-jährigen Bestehens von RailAway von Rabatten auf 20 ausgewählte Jubiläumsangebote. Bis am 28. Februar erhalten Sie bei Buchung eines Europa-Park Hotels einen Gutschein im Wert von 20 Euro sowie das kostenlose Buch «Rulantica – Die verborgene Insel». Jetzt buchen auf sbb.ch/europa-park.  

Alle aktuellen Jubiläumsangebote auf sbb.ch/20jahre.

Um 17 Uhr treffe ich mich mit Philipp. Er ist Supervisor im Bereich Entertainment und zuständig für den reibungslosen Ablauf der allabendlichen Lichterparade. Im Gespräch spüre ich, wie sehr ihm die Arbeit im Europa-Park gefällt. Für seinen Job ist Philipp extra in die Umgebung von Rust gezogen. Seine Arbeitskollegen sind nun auch seine Freunde, mit denen er gerne die Freizeit verbringt.

Bevor wir einen Blick in den Backstage-Bereich werfen, gönnen wir uns nochmals eine Fahrt auf der Euro-Mir. Von dort haben wir einen perfekten Überblick über den Park und dessen wundervolle Dekoration.

Start of an Imagegalery

Plötzlich Teil der Parade

Hinter den Kulissen angekommen werde ich spontan gefragt, ob ich Teil der «Winter Starlight Parade» sein möchte – sehr gerne natürlich! Die Show beginnt schon in 20 Minuten, jetzt muss es schnell gehen. Von einer Dresserin werde ich eingekleidet. Anschliessend steige ich auf einen der bunt geschmückten Wagen.

Übrigens: An einer solchen Parade sind 14 Fahrer, drei Begleiter sowie acht Charaktere verteilt auf 40 Künstler, drei Elektroniker und zwei Dresser beteiligt. Eine Menge Personal für eine Unterhaltungsshow von 30 Minuten. Alles ist genau getimt und geplant. Die vielen Mitarbeiter sind nötig, damit ein perfekter Ablauf garantiert werden kann.

Die Aufregung steigt. Ich bekomme zwei Leuchtstäbe in die Hände gedrückt und dann geht’s los. Lachend und singend ziehen wir an den Zuschauerinnen und Zuschauern vorbei. Die gute Laune der Europa-Park-Künstlern ist ansteckend und ich vergesse meine Nervosität.

Start of an Imagegalery

Magische Momente

Die Menschen lassen sich von den Lichtern der Parade verzaubern. Sie winken uns zu und bewegen sich zur Musik. Kinderaugen leuchten, Staunen macht sich bemerkbar. Wir fahren eine Runde durch den Park, dann steigt das «Grande Finale» der Parade. Durch den silbernen Konfettiregen erkenne ich Begeisterung in den Gesichtern der Zuschauer. Die Atmosphäre ist einzigartig und unvergesslich.

Start of an Imagegalery

Nach der Parade geht es zurück in die Halle, um die Wagen zu verstauen. Die Crew – hauptsächlich Künstler aus Deutschland, Frankreich, Russland, England, Italien und der Ukraine – zieht sich schnell um. Philipp schätzt das internationale Umfeld sehr.

Fertig umgezogen kann ich noch nicht richtig fassen, was ich gerade erleben durfte. Der ganze Tag war ein Erlebnis und vor allem die Parade hat mir Riesenspass bereitet. Wir geniessen noch ein leckeres Nachtessen an einem der Markstände und machen uns dann auf den Weg nach Hause. Von diesem magischen Erlebnis werde ich noch lange träumen!


Monika Küng

Mit Monika im Europa-Park

Monika arbeitet bei RailAway in der Kommunikationsabteilung. Sie gestaltet Broschüren, Banner und viele weitere Werbemittel für den Gotthard Panorama Express, den Europa-Park und andere Schweizer Tourismusdestinationen.