Einschränkungen auf Ost-West-Achse wegen Bauarbeiten in Bern Bümpliz

Die Bauarbeiten für die neuen Abstellanlagen in Bümpliz Süd schreiten planmässig voran und dauern voraussichtlich bis Mai 2022. An den Wochenenden 10./11. Juli, 21./22. August und 28./29. August 2021 kommt es aufgrund der Bauarbeiten zu grossen Einschränkungen im Bahnverkehr. Es fahren Ersatzbusse.

Die SBB baut in Bern Bümpliz Süd seit Januar 2021 neue Abstellgleise für Fernverkehrs- und Regionalzüge. Diese ersetzen bisher genutzte Abstellgleise, die wegen der verschiedenen Bauprojekte im Bahnknoten Bern bald nicht mehr zur Verfügung stehen. Damit kann das bestehende Angebot im Regional- und Fernverkehr aufrechterhalten und wie geplant ausgebaut werden.

Das Bauprogramm konnte bisher eingehalten und die Bauarbeiten wie geplant umgesetzt werden. Nachdem die SBB im Februar und März die nordseitigen Gleise (Seite Bahnhofsgebäude) erneuert und das nördliche Fernverkehr-Abstellgleis gebaut hat, baut sie bis Ende Juni an den nördlichen Regionalverkehr-Abstellgleisen. Von Juli bis August werden die südseitigen Gleise erneuert und bis Dezember die südlichen Abstellgleise gebaut. Abschliessend gibt es Umgebungsarbeiten sowie den Bau von Lärmschutzwänden.

Die Bauarbeiten dauern noch voraussichtlich bis Ende Mai 2022. Die SBB versucht, die Einschränkungen für Reisende und den Lärm für die Anwohnenden während der Bauarbeiten möglichst gering zu halten.

Totalsperre Bern Bümpliz Süd an weiteren drei Wochenenden im 2021

Für die Bauarbeiten ist der Bahnhof Bern Bümpliz Süd an sechs Wochenenden im Jahr 2021 komplett gesperrt. Drei waren zwischen Januar und April. Die weiteren Daten:

  • 10./11. Juli
  • 21./22. August
  • 28./29. August


Während diesen Totalsperren kommt es auf der Strecke Bern–Fribourg/Freiburg zu grossen Einschränkungen im Fahrplan:

Die IC1 St. Gallen–Genève-Aéroport und IR 15 Luzern–Genève-Aéroport fallen zwischen Bern und Fribourg/Freiburg aus. Der RE Bern–Bulle fällt zwischen Bern und Düdingen aus.

  • Es verkehren direkte Ersatzbusse zwischen Bern und Fribourg/Freiburg. Die Busse fahren in Bern ab Buskante Q / Bubenbergplatz, in Fribourg/Freiburg am Bushof der tpf.
  • Reisende zwischen Deutsch- und Westschweiz und umgekehrt reisen mit den IC5 via Biel/Bienne.


Die S1 Thun–Fribourg/Freiburg fällt zwischen Bern und Thörishaus aus.

Die S2 Langnau i.E.–Bern–Laupen fällt zwischen Bern Europaplatz und Thörishaus Station aus.

  • Es verkehren Bahnersatzbusse zwischen Bern Europaplatz und Thörishaus Station sowie Thörishaus Dorf und Bern Europaplatz.

Einspurbetrieb während mehrerer Wochen

Von Montag, 12. Juli, bis Freitag, 27. August 2021, muss das Gleis 2 im Bahnhof Bern Bümpliz Süd gesperrt werden und es steht nur ein Gleis für den Bahnverkehr zur Verfügung.

Weil sich die Reisezeit zwischen Fribourg/Freiburg und Bern während dieser Zeit um eine Minute verlängert, kann vom 12. Juli bis 27. August 2021 in Bern der Anschluss des IR15 Genève-Aéroport–Luzern auf den IC8 Brig–Romanshorn in Richtung Zürich nicht angeboten werden.

  • Reisende aus Genève-Aéroport, Genève, Nyon, Morges und Lausanne benutzen stattdessen den IC1 via Bern oder den IC5 via Biel/Bienne.
  • Für Reisende zwischen Palézieux und Zürich verlängert sich leider die Reisezeit um 30 Minuten, weil in Bern die Anschlüsse nicht gewährleistet sind und keine andere Reisemöglichkeit besteht.
  • Reisende aus Romont und Fribourg/Freiburg benutzen statt dem IR15 den RE Bulle–Bern, der acht Minuten früher abfährt, und haben dank elf Minuten Umsteigezeit in Bern einen komfortablen Anschluss.

Weiter kommt es zu folgenden Einschränkungen und Fahrplananpassungen im Regionalverkehr:

  • Die S1 Thun–Fribourg/Freiburg verkehrt in Fahrtrichtung Thun ohne Halt in Bern Bümpliz Süd, in Fahrtrichtung Fribourg/Freiburg ohne Halt in Bern Europaplatz und Bern Bümpliz Süd. Zudem trifft die S1 in Fribourg/Freiburg jeweils zwei Minuten später (xx.20 statt xx.18 Uhr und xx.50 statt xx.48 Uhr) ein.
  • Zwischen Niederwangen und Bern Europaplatz verkehren Bahnersatzbusse.
  • Die S2 Langnau i.E.–Bern–Laupen fährt an den Bahnhöfen zwischen Laupen und Bern Europaplatz jeweils zwei Minuten früher ab.

Online-Fahrplan frühzeitig prüfen

Die SBB bittet die Kundinnen und Kunden, vor der Fahrt jeweils den Online-Fahrplan oder die SBB Mobile App zu prüfen und genügend Reisezeit einzuplanen. Zusätzlich informiert die SBB ihre Kundinnen und Kunden mit Durchsagen im Zug sowie über elektronische Anzeigen am Bahnhof über die Fahrplananpassungen. Weiter sind während der Totalsperren Kundenlenkerinnen und Kundenlenker im Einsatz. Bei Fragen hilft auch das SBB Contact Center (@RailService auf Twitter oder 0848 44 66 88, CHF 0.08/Min.) weiter

Abstellanlagen Bümpliz Süd

Die SBB baut nahe vom Bahnhof Bern in Bern Bümpliz Süd neue Abstellgleise. Davon profitieren die Reisenden, denn unter anderem dank der neuen Abstellanlage kann das bestehende Angebot im Regional- und Fernverkehr aufrechterhalten und ausgebaut werden. Auf der neuen Abstellanlage können Reisezugskompositionen, die nicht im Einsatz stehen, rasch abgestellt und wieder bereitgestellt werden. So haben die Reisenden am Morgen rechtzeitig einen sauberen und der Jahreszeit entsprechend klimatisierten Zug.

Die SBB baut die neuen Abstellgleise neben dem Bahnhof Bümpliz Süd auf der Westseite (zwischen Bahnhof und Autobahnbrücke) auf grösstenteils SBB-eigenem Boden. Geplant sind zwei Abstellgleise für Fernverkehrszüge mit einer Länge von bis zu 400 Metern sowie vier Abstellgleise für S-Bahnen mit einer Länge von bis zu 210 Metern. Die SBB nutzt die Bauarbeiten in Bern Bümpliz Süd ebenfalls für die Erneuerung der Streckengleise.

Das Projekt kostet insgesamt rund 38 Millionen Franken und wird über den Ausbauschritt 2025 des Bundes finanziert.

Weitere Informationen zum Projekt: www.sbb.ch/buempliz-sued

Beginn einer Bildergalerie