Bahnverkehr zwischen Winterthur und Elgg wieder aufgenommen

Die Bahnstrecke zwischen Winterthur und Elgg auf der Linie Zürich HB–St. Gallen war seit Montag Abend unterbrochen. Grund für den Streckenunterbruch war ein Vorfall mit einem Strassenfahrzeug. Um 14.30 Uhr konnten beide Gleise wieder dem Verkehr übergeben werden.

Beginn einer Bildergalerie

Eine Automobilistin geriet in der Nähe der Haltestelle Schottikon aus noch ungeklärten Gründen auf die Fahrbahn und kollidierte mit ihrem Fahrzeug mit einem IR13 aus St. Gallen. Der Zug und ein auf dem Nebengleis und aus der Gegenrichtung kommender IC1 sprangen mit dem ersten Wagen resp. Achse beim Aufprall aus den Schienen. Das Auto wurde zwischen den beiden Zügen eingeklemmt. Wie die Kantonspolizei mitteilte, verletzte sich die Person im Auto schwer. Die Fahrgäste der Bahn blieben unverletzt.

Die Reisenden aus den beiden betroffenen Zügen wurden evakuiert und mit Bussen weiterbefördert. Der Vorfall führte zu erheblichen Schäden an Zügen und Fahrbahn. Die unabhängige Untersuchungsstelle des Bundes Sust wurde aufgeboten. Noch in der Nacht hatten das Aufgleisen der Züge und die Reparatur der Fahrbahn begonnen. Aufgrund der laufenden Arbeiten blieb die Strecke zwischen Winterthur und Elgg bis am frühen Nachmittag gesperrt. Rund 120 Einsatzkräfte verschiedenster Herkunft waren vor Ort. Die Schadenhöhe allein an der Infrastruktur erreicht eine sechsstellige Summe.

Kurz nach 10 Uhr morgens wurden die beiden Züge nach Oberwinterthur überführt. Damit konnte die Untersuchung der gesamten Fahrbahn an der Schadenstelle beginnen. Beim Unfall verlor das Automobil Treibstoff, deshalb musste der Schotter grosszügig abgetragen werden. Die Arbeiten kamen gut voran, um 14.30 Uhr konnten beide Gleise wieder dem Verkehr übergeben werden.

Infolge des Unterbruchs zwischen Winterthur und Elgg auf der Linie Zürich HB–St. Gallen kam es zu Verspätungen, Zugausfällen und Umleitungen. Seit Betriebsbeginn fielen im Fernverkehr die Züge zwischen Zürich HB und Wil SG aus. Reisende im Fernverkehr fuhren via Weinfelden, im Regionalverkehr fielen die Züge zwischen Winterthur Hauptbahnhof und Elgg Bahnhof aus, es fuhren Bahnersatzbusse im Shuttlebetrieb. Der Güterverkehr wurde umgeleitet.

Massgeschneiderte Informationen erhalten Reisende bei einer Fahrplanabfrage. Weitere Angaben finden sich auf www.sbb.ch/railinfo. Sobald die Strecke für den Bahnverkehr freigegeben werden kann, wird dies via Bahnverkehrsinformation (sbb.ch/railinfo sowie bei Online-Fahrplan abfragen) den Kundinnen und Kunden mitgeteilt. Die SBB bedauert die Unannehmlichkeiten und bittet betroffene Reisende um Verständnis.