Wynigen–Herzogenbuchsee: Weniger Züge wegen Gleisarbeiten

Die SBB erneuert diesen Sommer die Gleise zwischen Wynigen und Herzogenbuchsee. Während der Bauarbeiten steht dem Zugverkehr jeweils nur eines von zwei Gleisen zur Verfügung. Deshalb fahren während mehrerer Wochen weniger Züge und es kommt zu geänderten Fahrzeiten. Der Online-Fahrplan ist angepasst.

Damit die Züge auch weiterhin sicher und pünktlich verkehren, erneuert die SBB zwischen Wynigen und Herzogenbuchsee die Gleise. Vom 5. Juli bis 11. Juli 2021 finden Bauarbeiten auf der Strecke Wynigen–Riedtwil, vom 18. Juli bis 14. August 2021 zwischen Riedtwil und Herzogenbuchsee statt. Das Bauteam verbaut in dieser Zeit rund 12 000 Tonnen Schotter, wechselt knapp 7500 Schwellen aus und verlegt über 11 Kilometer neue Schienen.

Während die SBB Bauteams die Gleise erneuern, kann jeweils nur ein Gleis für den Zugverkehr genutzt werden. Diese Kapazitätseinschränkung führt zu Zugsausfällen und geänderten Fahrzeiten.

Einschränkungen im Zugverkehr

Einschränkungen von Montag, 5. Juli 2021 ab 22.35 Uhr bis Montag, 11. Juli 2021, 5.20 Uhr:

  • Die IR35 Bern–Zürich HB fallen von Dienstag bis Freitag – bis auf einige Ausnahmen während der Hauptverkehrszeiten - zwischen Burgdorf und Herzogenbuchsee in beiden Richtungen aus.
  • Die IR35 fallen von Samstag bis Sonntag zwischen Herzogenbuchsee und Bern in beiden Richtungen aus. Davon ausgenommen sind die ersten und letzten Verbindungen des Tages.
  • Die IR17 Bern–Olten verkehren in beiden Richtungen ohne Halt in Wynigen. Es verkehren Bahnersatzbusse zwischen Burgdorf und Wynigen.
  • Einige Verbindungen verkehren mit angepassten Fahrzeiten, was teilweise zu knapperen oder geänderten Anschlüssen führt.

Einschränkungen von Sonntag, 18. Juli 2021 ab 22.00 Uhr bis Samstag, 14. August 2021, 6.00 Uhr:

  • Die IR35 Bern–Zürich HB fallen von Montag bis Freitag – mit einigen Ausnahmen während der Hauptverkehrszeiten – zwischen Burgdorf und Herzogenbuchsee in beiden Richtungen aus.
  • Die IR35 fallen von Samstag bis Sonntag zwischen Herzogenbuchsee und Bern in beiden Richtungen aus. Ausnahmen bilden die ersten und letzten Verbindungen des Tages.
  • Die IR17 Bern–Olten verkehren teilweise mit geänderten Fahrzeiten, was zu knapperen oder geänderten Anschlüssen führen kann.

Reisende, die von Burgdorf nach Olten (und weiter) über Bern reisen, benötigen einen Fahrausweis via Bern. Direkte Fahrscheine berechtigen nicht zur Fahrt über Bern.

Die SBB bittet die Kundinnen und Kunden, vor jeder Reise den Online-Fahrplan unter sbb.ch oder in der SBB Mobile App zu konsultieren und genügend Reisezeit einzurechnen. Der Online-Fahrplan ist angepasst und schlägt jeweils die besten Verbindungen vor. Zusätzlich informiert die SBB die Reisenden mit Durchsagen im Zug sowie über Werbe-, Störungs- und Betriebslagemonitore am Bahnhof über die Fahrplananpassungen. Bei Fragen hilft ebenfalls das SBB Contact Center 0848 44 66 88 (CHF 0.08/Min.) weiter.