Neue Zahlungsmittel und schöneres Ambiente in WC-Anlagen der SBB

In den Toilettenanlagen in den Bahnhöfen Genf Cornavin und St. Gallen testet die SBB neue Zahlungsmittel. Um die Atmosphäre im stillen Örtchen für die Kundinnen und Kunden aufzuwerten, werden zusätzliche (Design-)Elemente installiert. Der Pilotversuch dauert rund drei Monate.

Neue Designelemente und einfa-cherer Zutritt
Neue Designelemente und einfa-cherer Zutritt

Die SBB testet bis Ende Oktober in den WC-Anlagen der Bahnhöfe Genf Cornavin und St. Gallen neue Zahlungsmöglichkeiten. Nebst Münzen werden künftig auch Banknoten, Bank- und Kreditkarten aber auch App-Lösungen wie beispielsweise ApplePay, GooglePay und Twint akzeptiert. Dank der neuen bargeld- und kontaktlosen Zutrittsterminals erleichtert die SBB den Reisenden den Zugang in die WC-Anlagen. In den drei Testmonaten können SwissPass-Kundinnen und -Kunden mit einem 1. oder 2. Klasse GA kostenlos die Toilette nutzen.

Die Anlage in Genf Cornavin wird zudem visuell aufgewertet. Eine Pflanzenwand, eine Wand aus Naturstein oder regionalen Bildsujets steigern das Wohlbefinden in der WC-Anlage. Ein Abfahrtsmonitor bietet den Reisenden zudem nützliche Informationen zu ihren nächsten Verbindungen.