Lavaux und Montreux Riviera: Feriengefühle für Gross und Klein

Was, wenn die Familienferien am Meer ins Wasser fallen und der hiesige Sommer wortwörtlich auch? Die Bloggerinnen von Mamas Unplugged und L’Heure de la Sieste haben Feriengefühle in der Region Lavaux und Montreux Riviera gesucht und gefunden.

Beginn einer Bildergalerie

Für einmal ist die Familie von Nadine, Gründerin des Familienblogs Mamas Unplugged, nicht einfach mit dem Auto am Schloss Chillon vorbeigerauscht. Die Grossfamilie mit vier Kindern ist aus dem regnerischen Mittelland an die Riviera von Montreux geflüchtet und hat dort Ferien- und Meergefühle gefunden.

«Die Leichtigkeit kommt bereits am Bahnhof Montreux. Palmen, Häuserfronten, die an den Süden Frankreichs erinnern, eine Promenade wie an der Côte d’Azur.»
Nadine, Mamas Unplugged

Dieser iframe enthält Inhalte von Drittanbietern, die möglicherweise nicht zugänglich sind.

Nebst Feriengefühlen hat Familie Chaignat auch so manch kindertaugliches und mit dem ÖV gut erreichbares Reiseziel ausgemacht. Zum Beispiel das Schloss Chillon, wo Drache Drako die Kleinen mit auf einen spannenden Rundgang nimmt. Oder das Alimentarium in Vevey – ein Museum, in dem sich alles ums Essen und die Ernährung dreht.

«Zusammen die Welt entdecken»

Ein weiteres Highlight: Die Schifffahrt auf dem Genfersee. Das Kursschiff als Rettung, wenn der geplante Spaziergang auf der stimmungsvollen Uferpromenade doch etwas lang für kurze Kinderbeine ist. Oder einfach, um die Rebberge des Lavaux in Ruhe vom Wasser aus zu geniessen. «Dank Tageskarten und den SBB Junior-Karten konnten wir die Schifffahrt flexibel nutzen», so Nadine von Mamas Unplugged.

Auch Wasserratten kommen an der Riviera von Montreux auf ihre Kosten: Baden, Stand-up-Paddling, Pedalo fahren oder sich gar hinter das Steuer eines Motorboots setzen – alles ist möglich bei einem Familienausflug mit dem Zug an den Genfersee.

«Zugfahren schafft das Gefühl von ‹zusammen die Welt entdecken›, weil alle gemeinsam die Welt entdecken können und keiner nur Fahrer oder Beifahrer ist.»
Nadine, Mamas Unplugged

Wer wissen möchte, was die sechsköpfige Familie in der Region Lavaux und Montreux Riviera sonst noch alles erlebt hat, findet den ganzen Bericht auf Mamas Unplugged.

Zeit für einen entspannten Tagesausflug

Die Familie von Johanna – der einen Hälfte des Blogs L’Heure de la Sieste – hat dieses Jahr beschlossen, die Ferien in der Schweiz zu verbringen. Die Entscheidung, ein Wochenende in der Region Lavaux und Montreux Riviera zu buchen, war schnell getroffen. Schon etwas schwieriger: die Wahl eines Ausflugsziels in der bekannten Genferseeregion.

Wandern im Lavaux oder auf dem Hügelrücken von Les Pléiades? Die grandiose Aussicht von den Rochers-de-Naye geniessen und den Gipfel des Dent de Jaman besteigen? Oder mit dem Plein-Ciel-Panoramalift auf den Mont Pélerin fahren?

Dieser iframe enthält Inhalte von Drittanbietern, die möglicherweise nicht zugänglich sind.

Die Wahl fiel schliesslich auf einen entspannten Familienausflug mit dem «Lavaux Panoramic»-Zug, einem kleinen Touristenzug, der während eineinhalb Stunden durch die Weinberge des Lavaux kurvt – mit herrlichem Blick auf den See und die umliegenden Berge.

«Lavaux und Montreux Riviera sind mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut erschlossen. Wir reisten mit dem ‹grossen Zug›, dem ‹kleinen Zug› und sogar mit dem Schiff – zur grossen Freude der Minis.»
Johanna, L’Heure de la Sieste

Abgerundet wurde der Tagesausflug mit einem Mittagessen in der Auberge de Rivaz, einem Sprung in den See sowie der Rückfahrt mit dem Kursschiff nach Montreux. Den ganzen Beitrag inklusive vieler praktischer Tipps für einen schönen Urlaubstag in der Genferseeregion gibt es auf L’Heure de la Sieste.

Dampfzug und Zahnradbahn: Ein Paradies für kleine Zugfans

Auch die andere Hälfte von L’Heure de la Sieste, Valentine, hat sich mit ihrer Familie auf den Weg ins Waadtland gemacht. Mit ihren drei Kindern und deren Grosseltern erkundete sie den Sentier de l’Ermite bei Les Pléiades.

Der zweistündige Naturlehrpfad führt durch Sümpfe, Wiesen und Wälder und vermittelt spannendes Wissen über die lokale Pflanzenwelt. Und auch die Hinfahrt mit dem ÖV ist ein Erlebnis: Die Zahnradbahn von Vevey nach Les Pléiades steigt Zahn für Zahn bis auf eine Höhe von 1348 Meter ü. d. M. und offenbart eine wundervolle Aussicht über Genfer- und Neuenburgersee.

Dieser iframe enthält Inhalte von Drittanbietern, die möglicherweise nicht zugänglich sind.

Nach einer Pause im kinderfreundlichen Restaurant Les Pléiades entschied sich die Familie auf der Rückfahrt spontan für einen Besuch im Eisenbahnmuseum von Blonay-Chamby. Ein Highlight für kleine und grosse Zugfans! Denn um dorthin zu gelangen, ist eine kurze Fahrt mit der Dampfeisenbahn nötig, die gleich neben dem Bahnhof von Blonay abfährt.

«Die Fahrt mit dem Dampfzug war ein grossartiges Erlebnis und die Landschaft war wunderschön. Die Kinder haben es geliebt!»
Valentine, L’Heure de la Sieste

Wer den ganzen Erlebnisbericht von Valentine lesen möchte, findet diesen und viele weitere spannende Ausflugstipps für die Romandie auf ihrem Blog L’Heure de la Sieste.