Raus ins Wallis: Ein Familienausflug, der in Erinnerung bleibt

Raus in die Natur und zur Ruhe kommen: Das Unterwallis eignet sich bestens für eine Auszeit mit der ganzen Familie. Denn nebst eindrücklichen Panoramen, erfrischenden Seen und zahlreichen kulturellen Angeboten ist das Wallis vor allem eines: sonnenverwöhnt, gastfreundlich und lebensfroh.

Lesedauer: 4 Minuten

Ein Familienausflug zu planen ist eine Herausforderung: Das Programm sollte nicht zu straff sein und trotzdem Höhepunkte für jedes Alter und Interesse beinhalten. Auch zu viel Kosten darf es nicht, denn reisen, essen und übernachten wird für Familien schnell teuer.

Dank vieler günstiger Freizeitangebote, die sich mit Sparangeboten wie der Spartageskarte oder dem Sparbillett kombinieren lassen, sowie spezieller Vergünstigungen für Kinder kommen auch Familien nicht zu kurz. Tipps für eine Familienauszeit im Unterwallis.

Tag 1 – Rund um Martigny

Auf den Spuren von Barry

Das Barryland in Martigny ist ganz dem Schweizer «Nationalhund», dem Bernhardiner, gewidmet. Die Ausstellung thematisiert die Geschichte der mächtigen Hunde und ihrer heutigen Rolle bei der Fondation Barry. Im Hundebereich erhalten kleine und grosse Besucher:innen einen Einblick in den Alltag der Bernhardiner, schauen ihnen beim Spielen, Ausruhen, Trainieren und Herumtollen zu. Ein Erinnerungsfoto mit Barry darf zum Abschluss natürlich nicht fehlen.

Im Wein- und Käseparadies

Für eine Stärkung nach dem Museumsbesuch eignet sich zum Beispiel das Café du Midi, die erste Adresse in Martigny für Käsegerichte wie das traditionelle Fondue oder Käseschnitten. Ebenfalls empfehlenswert: das Restaurant Caveau du Moulin Semblanet, mit seiner sonnigen Terrasse.

Lokale Spezialitäten geniessen

Weitere lokale Spezialitäten findet man in der Fromathèque. Die Vinothek ausgangs Martigny beherbergt einen kleinen Verkaufsladen mit grosser Käsetheke (Spezialität des Hauses ist der Schafkäse!) und vielen anderen Produkten aus dem Wallis. In der Baumschule Constantin sind nebst saisonalen Früchten und Gemüse, Obst- und Gemüsesamen sowie eine Auswahl an lokaler Feinkost erhältlich.

In den Reben

Genuss wird auch etwas ausserhalb von Martigny in den Rebbergen von Fully grossgeschrieben: Nach einem Spaziergang durch die Heimat der Petite Arvine kann man im Pavillon Fol’terres Wein aus der Region geniessen und lokale Produkte einkaufen.

Übernachten

Für eine Übernachtung in Martigny eignet sich das Martigny Boutique Hôtel: Ein integratives Hotelkonzept, das Menschen mit Beeinträchtigungen zu einem Platz in der Arbeitswelt verhilft. Auch zu empfehlen: das kleine Bed & Breakfast Chez Jérôme.

Tag 2 – Champex-Lac

Die Rocky Mountains der Schweiz

In einer knappen Stunde geht’s mit Zug und Bus von Martigny nach Champex-Lac. Der tiefblaue Alpsee, der genauso gut in den Rocky Mountains liegen könnte, punktet zu jeder Jahreszeit mit Freizeitaktivitäten für die ganze Familie.

Sportliche Aktivitäten für jedes Alter

Ein Spaziergang entlang der Suone, Pedalo fahren oder ein Stand-up-Paddle mieten, eine Schatzsuche mit Kapitän Saint-Bernard durchs Dorf Champex oder eine rasante Abfahrt mit dem Trottinett von La Breya nach Champex: Wer Bewegung sucht, kommt in Champex-Lac nicht zu kurz.

Die Natur geniessen

Um sich von den sportlichen Aktivitäten zu erholen, lohnt sich ein Besuch im botanischen Alpengarten Flore-Alpe von Champex-Lac. Der See ist auch Ausgangspunkt für Wanderungen ins idyllischen Val d’Arpette. Mit seinen alten Arvenwäldern und Alpweiden ist es ein abwechslungsreiches Familienwandergebiet. Während die Erwachsenen die Ruhe und Natur geniessen, stauen Kinder den Bergbach oder erklimmen die vielen Klettersteine.

Weitere Ausflugstipps im Wallis:

  • Lac de Derborence: Wild und ursprünglich präsentiert sich das Derborence-Tal. Der rund einstündige Spaziergang um den gleichnamigen See führt durch den Wald und über grosse Felsen. Unterwegs gibt es kleine Strände und idyllische Plätze zum Entspannen und Picknicken.

  • Hängebrücke von Farinet: Die schwindelerregende, 92 Meter lange Hängebrücke befindet sich auf 136 Metern Höhe direkt über der Salentzschlucht. Sie verspricht einen Panoramablick auf das Rhonetal, die Weinberge und Berge.

  • Der unterirdische See von Saint-Leonard: In einer Grotte zwischen Sitten und Siders versteckt sich Europas grösster natürlicher unterirdischer See.

Freizeit- und Sparangebote kombinieren und sparen

  • Kombi-Angebot Barryland - Bernhardiner live erleben
    Tauchen Sie im Museum ein in die Geschichte des Schweizer Nationalhundes und profitieren Sie von 10% Ermässigung auf den Eintritt sowie 20% Ermässigung die Fahrt mit dem Öffentlichen Verkehr nach Martigny.

    Gewusst? Die attraktiven Freizeitangebote lassen sich flexibel mit jedem gewünschten Fahrausweis kombinieren. Es spielt dabei keine Rolle, ob Sie mit einem Abonnement unterwegs sind oder mit einem Sparbillett oder einer Spartageskarte reisen. Sie wählen den für Sie geeignetsten Fahrausweis und kombinieren diesen mit einem unserer Freizeiterlebnisse.
  • Sparbillette
    Kaufen Sie ein Sparbillett und profitieren Sie von bis zu 70%* Rabatt auf den regulären Preis. Je früher Sie Ihre Fahrten planen, desto mehr und günstigere Angebote finden Sie.
  • Junior-Karte und Kinder-Mitfahrkarte
    Mit der Junior-Karte für 30 Franken reist ein Kind ab sechs Jahren bis zum 16. Geburtstag ein ganzes Jahr lang in Begleitung eines Elternteils mit gültigem Billett gratis durch die Schweiz. Ab dem dritten Kind ist die Junior-Karte gratis. Auch mit Grosseltern, Göttis und andere Bereuungspersonen reisen Kinder zwischen sechs und 16 gratis mit, sofern die erwachsene Person eine Kinder-Mitfahrkarte löst.
  • Kinder-Tageskarte
    Eine günstige Alternative dazu ist die Kinder-Tageskarte. Damit reist ein Kind alleine, zusammen mit anderen Kindern oder mit Erwachsenen einen Tag lang für nur 19 Franken wie mit einem GA durch die Schweiz.

Erfahren Sie mehr auf sbb.ch/raus.

* Mit Sparbilletten von bis zu 70% Rabatt profitieren. Angebot erhältlich frühestens 60 Tage vor dem Reisetag und nach Verfügbarkeit auf ausgewählten ÖV-Strecken. Online und mobile erhältlich. Kein Umtausch, keine Erstattung.

z. B. Winterthur–Biel: 2. Kl., Halbtax, einfache Fahrt, CHF 8.40 statt CHF 28.–