Raus in den Süden: Eine spektakuläre Eisenbahnfahrt durchs Centovalli

Manchmal reicht ein Hüpfer über die Schweizer Grenze, um Feriengefühle aufkommen zu lassen. Zum Beispiel an Bord der historischen Vigezzina-Centovalli-Bahn, die Tessin-Reisende auf spektakuläre Weise von Locarno nach Domodossola bringt.

Lesedauer: 5 Minuten

Das Tessin – Sehnsuchtsort der Deutschschweizerinnen und Deutschschweizer. Vor allem dann, wenn die Regenwolken im Norden tief hängen. Die Reise Zürich–Lugano dauert seit der Eröffnung des Ceneri-Basistunnels nur noch knapp zwei Stunden. Und auch innerhalb des Südkantons ist man dank mehr und direkter Verbindungen zwischen Bellinzona, Lugano und Locarno problemlos mit dem ÖV unterwegs. Tipps für ein genussvolles Wochenende in der Sonnenstube der Schweiz.

Tag 1 – Lugano

Monte Brè

Mit der historischen Standseilbahn geht’s von Cassarate etwas ausserhalb des Stadtzentrums auf den Monte Brè. Unterwegs wird man mit malerischen Aussichten auf den Luganersee belohnt. Oben angelangt, kann man zu Fuss oder mit dem Mountainbike auf zahlreichen Wegen das Gebiet erkunden.

Weg der Kunst

Vom Gipfel des Monte Brè führt ein breiter, gepflasterter Wanderweg hinab nach Gandria, vorbei am Villaggio di Brè, wo sich der Weg der Kunst befindet. Der Rundgang startet auf dem Platz vor der Kirche und führt durch den Dorfkern zu Werken von lokal, national und international bekannten Kunstschaffenden.

Parco Ciani

Am Seeufer von Lugano liegt der Parco Ciani – das grüne Herz der Stadt. Dank des milden Klimas wachsen hier auf einer Fläche von etwa zehn Fussballfeldern seltene, teils subtropische Pflanzenarten. Kleine Wege schlängeln sich entlang des Sees, vorbei an Statuen, Brunnen und vielen Bänken, die zum Lesen, Ausruhen und «Sünnele» einladen.

Kunst und Kulinarik

Falls in der Sonnenstube doch mal Regentropfen fallen, empfiehlt sich ein Besuch des MASI Lugano, das ebenfalls an der Seepromenade liegt. Eine kleine Stärkung für unterwegs gibt’s in der Confiserie Al Porto, wo köstliche Torten und Spezialitäten wie Panettone oder Amaretti hergestellt werden. Oder im Feinkostladen Gabbani – ein Erlebnis für alle Sinne.

Tag 2 – Durchs Centovalli nach Domodossola

Während sich die historische Vigezzina-Centovalli-Bahn in zwei Stunden über 83 Brücken und durch 31 Tunnels von Locarno nach Domodossola windet, heisst es: zurücklehnen und aus dem Fenster schauen. In beeindruckender Abfolge ziehen tiefe Schluchten, wildes Gebirge, Flüsse und Wasserfälle draussen vorbei. Natürlich kann man auch jederzeit aussteigen und sich von den malerische Dörfern entlang der Strecke bezaubern lassen.

Einsteigen bitte

Gemäss dem Reisemagazin Lonely Planet zählt die Centovalli-Bahn zu den zehn spektakulärsten Zugstrecken in ganz Europa. Die knapp zweistündige Fahrt führt über 83 Brücken und durch 31 Tunnels von Locarno nach Domodossola. Achtung: In den Panoramazügen Vigezzo Vision werden auf der Strecke Domodossola–Camedo Zuschläge von € 1.50/CHF 1.50 erhoben.

Nächster Halt …

Jedes einzelne Dorf im Centovalli ist ein Unikat. Es lohnt sich also, kurz auszusteigen und mit dem nächsten Zug weiterzureisen. Zum Beispiel für einen Besuch im Schornsteinfeger-Museum in Santa Maria Maggiore. Für eine Besichtigung der beeindruckenden Wallfahrtskirche Madonna del Sangue, die hoch über dem Dorf Re thront. Oder ein Bummel durch die engen Gassen des Dorfes Intragna, wo man noch typische Tessiner Steinhäuser, historische Palazzi und den berühmten Glockenturm findet.

Samstagsmarkt in Domodossola

Wer samstags reist, sollte sich früh genug auf den Weg machen, um den Markt in Domodossola nicht zu verpassen. Frisches Gemüse, handgemachte Pasta, Wein und Olivenöl – im verwinkelten Stadtzentrum findet sich alles, was das Herz begehrt. Auch an allen anderen Tagen lässt der Marktplatz mit zahlreichen kleinen Cafés, Palmen und mediterraner Architektur Ferienstimmung aufkommen.

Kreuzweg auf den Sacro Monte Calvario

Vom Zentrum aus führt ein Kreuzweg auf den Hausberg von Domodossola, den Sacro Monte Calvario. Der Kreuzweg schlängelt sich vorbei an 15 Kapellen durch einen Wald aus Buchen und Kastanien hoch zur Wallfahrtskirche Santissimo Crocifisso. Oben angelangt geniesst man eine wunderbare Aussicht über ganz Domodossola und auf die Alpenkette.

Rückfahrt mit Upgrade

Nach zwei erfüllten Tagen voller Genuss geht es durch den Simplon wieder zurück in die Schweiz. Wer früh genug bucht profitiert von einem Sparangebot – vielleicht sogar für die 1. Klasse. Denn wo lässt es sich besser neue Ausflugspläne schmieden als auf einer komfortablen Zugfahrt?

Weitere Freizeitangebote im Tessin

  • Swissminiatur in Melide: Der Miniaturen-Park am Ufer des Luganersees zeigt über 120 detailgetreue Modelle von Häusern, Burgen und Denkmälern unter freiem Himmel. Eine Modelleisenbahn auf vier Kilometern Schienennetz, Seilbahnen und Modellschiffe komplettieren das Abbild der Schweiz.

  • Die Festung von Bellinzona mit ihren Burgen und Ringmauern gehört zu den einzigartigsten und bedeutendsten Zeugen der mittelalterlichen Befestigungsbaukunst im Alpenraum.

  • Brissago Inseln: Die zwei grünen Inseln inmitten des Lago Maggiore beherbergen in ihrem milden Klima rund 1700 Pflanzenarten aus dem Mittelmeerraum und aus subtropischen Gebieten aller fünf Kontinente.

Freizeit- und Sparangebote kombinieren und sparen

  • Kombi-Angebot Durch das Centovalli und Vigezzotal
    Profitieren Sie von 10% Ermässigung auf das Touristenbillett der Vigezzina-Centovalli-Bahn auf der Strecke Locarno–Domodossola retour.

    Gewusst? Die attraktiven Freizeitangebote lassen sich flexibel mit jedem gewünschten Fahrausweis kombinieren. Es spielt dabei keine Rolle, ob Sie mit einem Abonnement unterwegs sind oder mit einem Sparbillett oder einer Spartageskarte reisen. Sie wählen den für Sie geeignetsten Fahrausweis und kombinieren diesen mit einem unserer Freizeiterlebnisse.

  • Gönnen Sie sich ein Extra an Platz und Komfort und reisen Sie in der 1. Klasse. Achten Sie beim Online- oder Mobile-Billettkauf deshalb auch auf günstige Sparangebote in der 1. Klasse. Diese sind teilweise günstiger als gewöhnliche Billette für die 2. Klasse.

  • Haben Sie bereits ein Billett, eine Tageskarte oder ein GA für die 2. Klasse und möchten Sie zu Bestpreisen den Komfort der 1. Klasse geniessen? Mit dem Sparklassenwechsel profitieren Sie von bis zu 70% Rabatt* beim Upgrade von der 2. in die 1. Klasse auf vielen Schweizer ÖV-Strecken.

Erfahren Sie mehr auf sbb.ch/raus.

* Mit den Sparklassenwechsel von bis zu 70% Rabatt profitieren. Angebot erhältlich frühestens 60 Tage vor dem Reisetag und nach Verfügbarkeit auf ausgewählten ÖV-Strecken. Mobile erhältlich. Kein Umtausch, keine Erstattung. Z. B. St. Gallen – Zürich HB, 2. Kl., Halbtax, einfache Fahrt, CHF 7.20 statt 24.–