My Smart Station Zürich HB: Der digitalste Bahnhof auf der Zielgeraden

Im Rahmen der «Digitalswitzerland Challenge» hat die SBB gewettet, bis zum 15. April 2019 den Zürich Hauptbahnhof zum digitalsten und persönlichsten Verkehrsknotenpunkt weltweit zu machen.

My Smart Station Zürich HB: Der digitalste Bahnhof auf der Zielgeraden
My Smart Station Zürich HB: Der digitalste Bahnhof auf der Zielgeraden

Als Innovationsträgerin für Mobilität, Logistik, Interaktion, Retail und Gastronomie hat die SBB im Rahmen des Projekts «My Smart Station Zürich HB» seit der Lancierung der Wette rund 20 (Pilot-) Projekte umgesetzt und testet damit konkret, mit welchen innovativen Services und Produkte das Kundenerlebnis gesteigert werden kann. Ab Februar steht «SBB Smart Emma» den Kunden in der Passage Löwenstrasse zur Verfügung, im März erneut die SBB Sandbox sowie im Frühling neu die SBB AR Preview App.

«SBB Smart Emma»: Lokale Anbieter in der Passage Löwenstrasse

«SBB Smart Emma» heisst der neue Pop-Up Store im Zürich Hauptbahnhof. Mittels Online-Voting wählten die Kunden aus über 60 Anbietern aus, wer in den Pop-Up-Store in der Passage Löwenstrasse einzieht. Vom 3. Februar bis zum 26. Mai 2019 werden insgesamt 24 Anbieter individuelle Angebote und Workshops präsentieren. Nebst dem durchgeführten Online-Voting besticht «SBB Smart Emma» mit einem einzigartigen Pop-Up-Konzept, indem jeweils drei Anbieter gleichzeitig für zwei Wochen den Laden betreiben. Dadurch entsteht ein vielseitiges Angebot, welches innerhalb eines Tages variieren kann und sich entsprechend den Bedürfnissen der Kunden anpasst. Nach zwei Wochen werden die Anbieter ausgetauscht, um neuen Anbietern Platz zu bieten.

SBB Sandbox: Digitale Protoypen der Zukunft

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Herbst findet die SBB Sandbox zum zweiten Mal vom 21. bis 24. März 2019 im Zürich HB statt. Dieses Labor bietet mutigen und innovativen Start-ups und Unternehmen eine geeignete Plattform, ihre noch unfertigen Produkte in Form von Prototypen auf Herz und Nieren zu testen und von den Kunden ein direktes Feedback zu erhalten. Die Kunden können dabei die digitale Zukunft direkt mitgestalten, indem sie die Fragen der Macher beantworten und ihre Meinung zu den Prototypen abgeben. Die Teilnehmenden der diesjährigen SBB Sandbox werden Mitte März bekannt gegeben.

SBB FastLane und SBB Augmented Reality App

Das Einkaufserlebnis im Zürich Hauptbahnhof wird durch die Anwendung SBB FastLane weiter gesteigert. Seit November können Reisende am Zürich HB ihr Essen und Trinken über die «Mein Bahnhof» App einfach vorbestellen, bezahlen und ohne Wartezeit direkt im Geschäft abholen. Ab Februar werden folgende Mieter zusätzlich in der SBB FastLane aufgenommen: Coop to go, Blume 3000 und Tchibo. Im Rahmen der «My Smart Station Zürich HB» testet die SBB mit der SBB AR Preview App zudem die Kundeninformation der Zukunft. Ziel ist es, dass dank der Augmented Realitiy Technologie die Reisenden relevante, aktuelle Informationen genau an dem Ort erhalten, an dem sie diese benötigen und so die Orientierung im Bahnhof weiter vereinfacht wird. Die erste Version der SBB Preview App wird im Frühling im Google Play Store zum Download zur Verfügung stehen.

Zurzeit prüft die SBB, ob das Projekt «My Smart Station Zürich HB» nach Abschluss der Wette weitergeführt wird und welche Projekte auf weitere Bahnhöfe ausgerollt werden. Die SBB treibt weiterhin Innovationen voran und nutzt dabei die Chancen der Digitalisierung und neuer Technologien.