Neubaustrecke: Eisblock durchschlägt Lokomotiv-Scheibe

In der Nacht vom 6. auf den 7. Januar 2021 durchschlug ein Eisblock die Lokomotiv-Frontscheibe eines auf der Neubaustrecke verkehrenden IC-Zuges.

Beginn einer Bildergalerie

Der Eisblock löste sich nach bisherigen Erkenntnissen bei einem kreuzenden Güterzug. Verletzt wurde bei dem Ereignis niemand.

Der genaue Hergang und die Ursache des Unfalls ist noch unklar und wird von der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust) abgeklärt. Die ca. 60 Reisenden wurden evakuiert, der Personenzug wurde mit dem Lösch- und Rettungszug abgeschleppt. Der Lokführer erlitt einen leichten Schock, blieb sonst aber glücklicherweise unverletzt. Die evakuierten Reisenden wurden ab Bern mit Taxis weiterbefördert.

Der Reiseverkehr wurde via Burgdorf umgeleitet, es entstanden Verspätungen von bis zu 15 Minuten.