Zürich Oerlikon: Aufgleisung beendet – Bahnhof wieder normal befahrbar

Update 12. April 2018, 14.45 Uhr: Am frühen Donnerstagmorgen ist im Bahnhof Zürich Oerlikon eine Rangierlok entgleist. Verletzt wurde niemand. Der Bahnhof war bis 14 Uhr nur beschränkt befahrbar.

In Zürich Oerlikon ist am Donnerstagmorgen eine Rangierlok entgleist.
In Zürich Oerlikon ist am Donnerstagmorgen eine Rangierlok entgleist.

Zur Entgleisung kam es am frühen Morgen um 4.10 Uhr aus noch ungeklärten Gründen. Die Rangierlok geriet während einer Rangierfahrt bei tiefem Tempo mit einem Drehgestell aus den Schienen. Personen kamen nicht zu Schaden.

Aufgrund der Entgleisung waren die Gleise 7 und 8 bis am frühen Donnerstagnachmittag gesperrt. Der Bahnverkehr wurde über die restlichen sechs Gleise abgewickelt. Dies hatte Auswirkungen auf den S-Bahn-Verkehr: Direkt betroffen waren die Linien S15, S16 und S21. Die weiteren Linien und der Fernverkehr waren nicht tangiert.

Die Ursache der Entgleisung ist Sache der laufenden Untersuchung. Diese wird wie üblich von der unabhängigen Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle SUST geführt.