Neuer Gotthard-Zug im Co-Branding SOB-SBB vorgestellt

Der Flirt «Traverso», der künftig auf der Gotthard-Panoramastrecke verkehrt, ist ein Blickfang. Die SOB und Stadler haben den neuen Fernverkehrszug der SOB heute an der internationalen Fachmesse für Verkehrstechnik InnoTrans in Berlin im Co-Branding SOB-SBB vorgestellt.

Im Juli 2017 haben die SBB und die SOB einen Kooperationsvertrag unterzeichnet: Ab Ende 2020 wird die SOB die Linie über die Gotthard-Panoramastrecke betreiben und vermarkten. Dies mit eigenem Rollmaterial und im Auftrag der SBB. Diese langfristig angelegte Kooperation zwischen den beiden Bahnen bringt den Kunden eine Angebots- und Komfortsteigerung: Sie profitieren von einer durchgängigen Verbindung von Basel bzw. Zürich über die Gotthard-Panoramastrecke nach Locarno ohne Umsteigen in Erstfeld.


Neue Züge mit mehr Komfort


Die SOB wird auf der Gotthard-Panoramastrecke hochwertige Fernverkehrszüge des heute vorgestellten Typs einsetzen. Das neue Rollmaterial verfügt über eine hochwertige 1. Klasse (2:1-Bestuhlung) sowie Verpflegungs- und Familienzonen. Die SBB gratuliert der SOB ganz herzlich zum neuen Zug, wünscht allzeit gute und unfallfreie Fahrt und ist stolz, dass die Züge als Zeichen der gegenseitigen Zusammenarbeit auch das SBB-Logo tragen.

Neuer Gotthard-Zug im Co-Branding SOB-SBB vorgestellt
Neuer Gotthard-Zug im Co-Branding SOB-SBB vorgestellt
Neuer Gotthard-Zug im Co-Branding SOB-SBB vorgestellt
Neuer Gotthard-Zug im Co-Branding SOB-SBB vorgestellt

Neuer Gotthard-Zug im Co-Branding SOB-SBB vorgestellt

Neuer Gotthard-Zug im Co-Branding SOB-SBB vorgestellt

Neuer Gotthard-Zug im Co-Branding SOB-SBB vorgestellt

Neuer Gotthard-Zug im Co-Branding SOB-SBB vorgestellt