Wo ist’s am Schönsten? In Baden, findet SBB Mitarbeiterin Sabine

Luzern, Ascona, Montreux – wunderbare Destinationen! Doch die Schweiz bietet mehr: Wie wäre es mit einem warmen Fussbad unter freiem Himmel? Oder einer Nacht im 600-jährigen Hotel? Sabine Witschi verrät, warum ihr Herz für Baden schlägt.

Beginn einer Bildergalerie

Warum lohnt sich eine Reise nach Baden?

Der Name Baden kommt nicht von ungefähr: Baden hat aufgrund seiner Thermalquellen eine 2000 Jahre alte Bädergeschichte. Schon die Römer wussten die warmen Quellen zu geniessen. Bis heute ist Baden geprägt von der Bäderkultur; diesen Herbst eröffnet eine neue Wellness-Therme und führt damit die Bädertradition mit dem mineralreichsten Thermalwasser der Schweiz fort.

Daneben locken die malerische Altstadt zum Flanieren und lauschige Parks zum Verweilen. Die reiche Theaterszene und internationale Kulturfestivals ziehen über das ganze Jahr Jung und Alt aus Nah und Fern an. Wer sein Glück herausfordern will, wagt im Grand Casino Baden ein «all in». Langweilig wird es in Baden nie.

Beginn einer Bildergalerie

Was darf man auf keinen Fall verpassen?

Der Panoramablick von der Aussichtsplattform auf der Ruine Stein ist einmalig. Ebenso lohnt sich ein Abstecher auf die Hochbrücke. Die Sicht auf die Altstadt und die Limmat beeindrucken mich jedes Mal aufs Neue. Wer in frühere Zeiten eintauchen will, quert die Limmat über die 200-jährige Holzbrücke und besucht das historische Museum Baden im Landvogteischloss gegenüber der Altstadt.

Beginn einer Bildergalerie

Wo isst und schläft es sich gut?

Ein Bijou zum Übernachten ist das Atrium Hotel Blume. Das Hotel liegt im Bäderquartier und ist mit seinen 600 Jahren eines der ältesten Hotels der Schweiz. Der begrünte Innenhof und einer der ältesten Lifte der Schweiz sind einzigartig. Obwohl die Zimmer und die Bäder im Untergeschoss modern umgebaut sind, ist der Charme der alten Bäderzeit noch zu spüren.

Essen? Schwierig. Zu vielfältig ist die Auswahl. Aber den für mich besten Burger gibt es im Manito.

Beginn einer Bildergalerie

Geheimtipp?

Nach einem Spaziergang entlang der Limmatpromenade bietet die Thermalbank Entspannung für die Füsse. Das acht Meter lange Fussbad mit Thermalwasser und Sitzbank ist ein idealer Ort für eine kleine Auszeit.

Beginn einer Bildergalerie

Sabine Witschi arbeitet als Kundenberaterin und Berufsbildnerin im SBB Reisezentrum am Flughafen Zürich. Sie ist, wie sie von sich sagt: «Wohl einer der grössten Fans der Stadt Baden». Da es sie auch immer wieder über die Landesgrenzen hinauszieht, lernt sie zurzeit chinesisch.

Sabine Witschi
Sabine Witschi.

Die Empfehlungen sind persönliche Tipps von SBB Mitarbeitenden.