Navigation

Servicelinks

Top part of the Navigation

«Für jeden wird sich etwas ändern.»

Jacques Boschung, Leiter Infrastruktur, hatte eingeladen, mehr als 1500 Kader und Mitarbeitende sind gekommen. An fünf Anlässen in allen Regionen gab er einen Überblick über die Ziele, Schwerpunkte und Herausforderungen der Division.

Tour de Suisse
Tour de Suisse

Ab 1. Januar 2020 macht Infrastruktur mit der neuen, prozessorientierten Organisation einen wichtigen Schritt Richtung Missionsorientierung. Gut zwei Monate vorher war Jacques Boschung mit seinem Führungsteam auf «Tour de Suisse», um zu erläutern, warum die Division diesen Weg einschlägt und was sich ändert.

Einen Zusammenschnitt seiner Kernaussagen findest du hier (Video mit Untertiteln):

Hier geht’s zum Video seines ganzen Referats (nur deutsch):

 Die Kernaussagen von Jaques Boschung auf einen Blick:

-       Wir sind heute die beste Bahn der Welt und damit die beste Division Infrastruktur. Das ist nicht mein Verdienst, sondern eure tägliche Leistung und hat einen Applaus verdient.

-       Wenn wir die beste Bahn der Welt bleiben wollen, müssen wir intensiv daran arbeiten, gewisse Haltungen, die tief verankert sind, zu ändern.

-       Die Frage, die sich alle stellen: Wie sieht die Zukunft aus? In der neuen, exponentiellen Welt ist es unmöglich, genaue Vorhersagen zu machen.

-       Wir müssen die Bahn im Griff haben – heute und morgen. Diese Mission können wir am besten erfüllen, wenn wir prozessorientiert werden. Damit wird sich für alle etwas ändern, denn Prozessorientierung ist eine Frage der Haltung.  

-       Wir brauchen jede und jeden von euch: Wir müssen die Pünktlichkeit erhöhen, obwohl gleichzeitig die Baustellen und Verkehrsdichte zunehmen. Dazu brauchen wir euer Bahn Knowhow und eure Leidenschaft.