Neue Lern- und Arbeitsformen im Centre Lœwenberg

Der grosse Raum B001 im Centre Loewenberg erhält ein neues Gesicht. Die künftige Einrichtung ermöglicht neue Lern- und Zusammenarbeitsformen und steht, sofern er frei ist, als Co-Working-Space zur Verfügung. Die Modellbahnanlage wird an einem neuen Standort wieder zum Leben erweckt.

Die Modellbahnanlage vom Centre Loewenberg wird neu untergebracht.
Die Modellbahnanlage vom Centre Loewenberg wird neu untergebracht.

Im Raum B001 im Centre Loewenberg stand bisher die grosse Modellbahnanlage, die über viele Jahre für Ausbildungen unserer Bahnspezialisten genutzt wurde. Dieser Raum wird in den nächsten Monaten komplett umgebaut und für die neue Nutzung vorbereitet. Ab dem 1. April 2019 kann der Raum für workshop-artige Veranstaltungen genutzt werden sowie für Grossanlässe wie beispielsweise den Willkommenstag. Er eignet sich besonders, wenn:

  • Gruppen sich über klassische Schulungssettings hinaus austauschen möchten

  • neue Lösungen und kreative Ideen gesucht werden

  • der Raum spontan verschiedenen Settings angepasst werden muss (bspw. von Grossgruppe in Kleingruppen, mal stehend, mal sitzend)

  • der Raum eine inspirierende Atmosphäre bieten soll


Nebst multifunktionalem Mobiliar und neusten technischen Arbeitsmitteln steht auch eine Bistro-Ecke zur Verfügung. Ist der Raum nicht gebucht, kann er ausserdem als Co-Working-Space genutzt werden.

  • Aktuelle Informationen zum Centre Loewenberg findet ihr im Intranet sowie im Internet.

Modellbahnanlage erhält neues Leben und neue Aufgabe an neuem Standort

Die Modellbahnanlage erhält nach 35 Jahren ein neues Zuhause. Sie wird vom eigens dafür gegründeten Verein «Erhalt und Weiterbetrieb der Modellbahnanlage Löwenberg» (EWML) übernommen, aufgearbeitet und in Marly FR wieder zu neuem Leben erweckt. Im neuen Kompetenzzentrum für automatisierte Mobilität werden die zentralen Fragen rund um das Zusammenspiel von Mobilität, Sicherheit, Automatisierung und Mensch untersucht und erforscht. Der Verein EWML arbeitet dafür eng zusammen mit der Fachhochschule Fribourg HEIA, dem Center ROSAS (The Robust and Safe Systems) sowie dem Verein DESM (Dynamisches Eisenbahn System Modell). Im neuen Kompetenzzentrum in Marly wird die Anlage aber nicht nur für Forschungszwecke genutzt, sondern ist auch öffentlich zugänglich und erlebbar.

Impression vom feierlichen Übergabe-Apéro der Modellbahnanlage

Eine Impression der Modellbahnanlage.
Eine Impression der Modellbahnanlage.
Eine Impression der Modellbahnanlage.
Eine Impression der Modellbahnanlage.
Eine Impression der Modellbahnanlage.
Die letzte Klasse, die am 5.12.18 auf der Anlage geschult wurde.
Der Schlüssel zur Modellbahnanlage.
Thomas Aebischer, Leiter Bildungszentren, erzählt aus der Geschichte der Modellbahnanlage.
Sandra Hutteli, Leiterin Bildung, spricht über die Modellbahnanlage (mit Beat Senn und Thomas Aebischer).
Alain Grütter, Teamleiter Ausbilder, übergibt Schlüssel an den Vereinspräsidenten EWML, Lukas Fässler.
EWML-Vereinspräsident Lukas Fässler mit dem Schlüssel zur Modellbahnanlage.
Edi Isenring, Erbauer der Anlage und EWML-Vizepräsident sowie Lukas Fässler, EWML-Vereinspräsident.
Übergabe des Übernahmevertrags: Lukas Fässler und Sandra Hutterli
Lukas Fässler und Beat Senn mit dem Übergabegeschenk an Thomas Aebischer.

Eine Impression der Modellbahnanlage.

Eine Impression der Modellbahnanlage.

Eine Impression der Modellbahnanlage.

Eine Impression der Modellbahnanlage.

Eine Impression der Modellbahnanlage.

Die letzte Klasse, die am 5.12.18 auf der Anlage geschult wurde.

Der Schlüssel zur Modellbahnanlage.

Thomas Aebischer, Leiter Bildungszentren, erzählt aus der Geschichte der Modellbahnanlage.

Sandra Hutteli, Leiterin Bildung, spricht über die Modellbahnanlage (mit Beat Senn und Thomas Aebischer).

Alain Grütter, Teamleiter Ausbilder, übergibt Schlüssel an den Vereinspräsidenten EWML, Lukas Fässler.

EWML-Vereinspräsident Lukas Fässler mit dem Schlüssel zur Modellbahnanlage.

Edi Isenring, Erbauer der Anlage und EWML-Vizepräsident sowie Lukas Fässler, EWML-Vereinspräsident.

Übergabe des Übernahmevertrags: Lukas Fässler und Sandra Hutterli

Lukas Fässler und Beat Senn mit dem Übergabegeschenk an Thomas Aebischer.